Augsburger sind keine Knacker, die

Augsburger sind keine Knacker

Augsburger sind im Unterschied zu gemeinen Knackern – oder  “Beamtenforelle” –  nicht geräuchert und in einer Naturhülle. Der Inhalt ist meist Kalb- und Schweinefleisch, zarter und weniger gesalzen (gepökelt) als Ihre deftigeren Verwandten. Meist nur mehr auf Verlangen ausgegeben. Wegen Ihrer Milde eignet sie sich hervorragend zum Braten oder Backen. Die Augsburger werden geschält, halbiert, in Mehl gewälzt, das typische Muster eingeritzt (Rauten oder Streifen) und in der Pfanne braun gebrutzelt.
Dazu passt Erdäpfelschmarrn, Erdäpfelpüree, Dillkartoffeln oder Fisolengemüse.

Morgen gibt´s Augsburger

Zeig mir Deinen Eiskasten und ich sag Dir wer du bist?  Geh woher!
Ja, alarmierend, jeder von uns schmeisst 11,5 Kilo genießbare Lebensmittel pro Jahr weg, sagt die Schlagzeile. An mir soll´s aber nicht liegen, von mir aus esse ich auch krumme Gurken und muss kurz vorm Zusperren kein volles Brotregal mehr haben. Kehr aber zuerst vor meiner eigenen Eiskastentüre. Erinnert mich jetzt an die Lieblingsfrage im Promifrageantwortspiel: was haben Sie im Eiskasten (jeder natürlich nur Champagner, Kaviar, Lippenstifte und scharfer Senf). Ich: Zuviel Sauerrahm, Pudding, Eier, 7 verschiedene offene Säfte, Marmelade, Oliven, Zwiebel, Erdäpfel, und da rechts unten: Augsburger! Die gibt´s morgen, heute esse ich nur Reste!

das unglaublichste Kalbsgulasch

Kalbsgulasch mit Nockerl

Der Sticker Zug hat uns diesmal erst spät erwischt, dafür umso heftiger. Und zwar sowohl als auch. Während die Spar-Sticker-Mania weiterhin auf Wissen macht Ahhhhh…..in der Polarwelt plus 3D Effekte samt Brille setzt, macht Billa auf “Buch der unglaublichsten Rekorde von A-Z” mit “Supersticker”. Mir – als Frau mit Hausverstand – gefallen die einen schon besser aber die anderen haben abziehklebetechnisch in dieser Saison die Nase vorn. Weil sich da die Abziehfolie wie beim Pflaster teilt und du nicht herumkletzelst wie der ärgste Fuzzi. Dann wird von Muddi schön auf Kante geklebt. Übrig bleibt ein Haufen aufgerissener Pickerlbriefe, Dubletten und “….ich brauch mehr Pickerl”. Na ois dann, funktioniert ja. Also Rekorde gibts da schon, hast DU eine Ahnung: das teuereste Cornflakes, das älteste essbare Ei, das riesigste Pommes. Nur eins fehlt hier im Billa-Buch: das unglaublichste Kalbsgulasch!

Kalbsgulasch, Zutaten:
1kg Kalbfleisch (Schulter, gewürfelt)
4 Zwiebel
3 EL Paprikapulver (süss)
Paradeismark (aus der Tube)
Salz
ein Stück Schale einer unbehandelte Zitrone
Zwiebel würfeln und in Öl anschwitzen bis anrösten (aber nicht braun werden lassen), Fleischstücke dazugeben und kurz mitrösten, Topf vom Feuer nehmen, Stück Zitronenschale, Paprikapulver und Paradeismark dazu (ca. 1/3  Tube) und mit 1/2 Liter heißem Wasser  – Fleisch soll gerade bedeckt sein, nicht mehr (oder wer hat Suppe oder wer nicht hat ein Suppenwürfel) aufgießen. Gut durchrühren und auf kleiner Flamme 1 Stunde dahinköcheln. Abkühlen lassen, Fleischstücke rausheben, Saft kurz pürieren, Fleisch wieder rein, Spritzer Zitrone, fertig.
Nockerl, Zutaten: 
3 ganze Eier
1/8 L Milch
ein Schuss Öl
250 dag Mehl (griffig oder universal)
Gut verrrühren und Teig kaffeelöffelweise in heißes gesalzenes Wasser gleiten lassen. Ca. 3 Min kochen, abseihen, in Butter schwenken, nachsalzen, fertig.

Alles ist möglich, Vanillepudding

Pudding, mir am Liebsten lauwarm aus dem Glas gelöffelt

Die Einschlafprozedur zur Abwechslung mit einer Reizwortgeschichte abgekürzt. Heisst, nicht 3 Kapitel Tiger Team, sondern aus 3 zugeworfenen Stichworten eine Kurzgeschichte improvisieren. Es kommt zu einer Lottoziehung plus Erklärung, weil das Kind kennt weder “6aus45” noch das Prinzip, ist begeistert, sieht sich als sicherer Millionär, überlegt bereits die Mega Bay Blade Arena und wie die Treuhänderschaft zu regeln ist, man geht am nächsten Tag zum Jackpot in die Trafik, kreuzt an worauf ein Sonntag in die Geschichte eingeht: kein “Die Zauberer von Weverly Place” sondern Lottoziehung. Mit der Dauerwerbesendung plus Phantasien ist nach 45 Sekunden aber richtig Schluss. Meinen 3er dagegen feiere ich ganz still und heimlich löffelweise mit Vanillepudding und hab jetzt schon die 6 Richtigen für das nächste Mal, alles ist möglich.

Vanillepudding

1/2 Liter Milch
1 Packung Vanillepudding
3 EL Kristallzucker

Puddingpulver mit Kristallzucker und etwas Milch verrühren. Den Rest aufkochen, Puddingmischung rein, mit Schneebesen gut weiter rühren bis der Pudding eindickt. Vom Feuer nehmen und in 4 – mit kaltem Wasser ausgespülte – Gläser abfüllen. Auskühlen lassen, stürzen, Himbeersaft oder Ähnliches.

Chicken Nugget´s und Cugar Girls

Chicken Nuggets

Der Wetterumschwung hat mir ganz schön zugesetzt, ich sag nur: Thierty Dancing

(jeden ersten Donnerstag im Volksgarten). Und ja, die Cugar Girls and Boys sind gerne unter sich, mit dem Obertürlsteher war man schon im Kindergarten, hört die alten Hadern (do you remember – September, she´s Fresh, Love is in the Air, up side down und das Ganze), steht ein bissl rum und schwupps graut der Morgen. Wie gut, dass ich für eine ordentliche Unterlage gesorgt hab:

Chicken-Nugget-Schnitzl
4 Hühnerbrüste in Nuggets schneiden
Mehl-Ei-Brösl-Panier
Schwimmend im heißen Fett rausbacken 
Für mich immer noch dazu: Preiselbeeren und Reis, Zitrone
erst ins Mehl, dann Ei und dann in Bröseln panieren

schwimmend in Öl herausbacken

alles vom Pheinsten im Brothgeschäpht JOSEPH

Joseph Brot jetzt neu in der Naglergasse

Das Joseph Brot von Joseph Weghaupt hat man ja schon in ausgewählten Fress-Boutiquen bekommen, aber seit letzter Woche gibt´s das Flaggshiphph in der Naglergasse. Sehr gute Ware, sehr schönes Geschäft- pardon, bei Joseph wird alles mit PH geschrieben – Geschäpht!

Joseph Brot Sortiment:

Waldviertler Honig-Lavendl Krustenbrot
Urlaib
Altwiener Hausbrot
Baguette dunkel
Walnuss Sauerteig Baguette
Kürbiskern Sauerteig Baguette
Olivenciabatta
Roughcut Brot (in Planung)

Joseph Brot

schönes neues Brotgeschäpht

mehr gutes Brot:

Gragger Brot
Pölzlbauer Brot
Felzl Brot
Kasses Brot
Kaschik Brot

neue App “Find my Blunzn”

Blunzenradln auf Brot

Heute, ein Tag nach Cupertino, seh ich mein IPhone 4 ja in einem ganz anderen Licht und schau auch die nächsten 30 Monate nicht uralt aus. Was hab ich letzte Woche noch gejammert, mir einen Knebelvertrag plus Ladenhüter angedreht haben zu lassen, hängt doch jetzt wieder das Top Modell am Kabel, das gar nicht Schnee von gestern ist. Danke Mister neuer Apple Chef, die Geschichte mit dem IPhone 5 – hat da jemand nur mit Euren Aktien herumgespielt? Auf einen sprachgesteuerten Assistenten kann ich auch gerne verzichten, ich lass mir doch nicht vorsagen was ich tun soll, wo ich hinfahren soll, bäähhh Navigator, bähhh Allessteuerung. Interessant wird allerdings das neue App “Find my Friends”- sagt wo wer grad ist und ist nur eine nette Umschreibung für “Find my Husband” oder “Find my Kids”, weil Achtung: das könnte ja, rein theoretisch, heimlich bei Dir installiert werden und Du weißt dann gar nicht wer Dich dann tagelang beobachtet. Wenn mich wer fragt, ich hätte gerne ein App “Find my Blunzn”. Schwierig nämlich heutzutage eine wirklich gute Blutwurst zu bekommen. Letztendlich hab ich auch die Cousin Roman THUM zu verdanken, der seine Mangaliza Schweine neben dem neuen Prada Outlet in Parndorf züchten lässt und von dort dann auch die gute Blunzen herkommt. Und jetzt brat ich da nicht herum, nicht im Ganzen, nicht in Radln, weil einfach aufschneiden, auf Brote, frischer Petersil, frischer Pfeffer, passt.

bei Thum Schinken: auch Blutwurst und Leberwurst vom Mangaliza Schwein

terramadremäßige Süsskartoffel mit Aioli Dip

Und eins beschäftigt mich auch sehr: wieso hab ich bis heute nichts von der Slow-Food-Veranstaltung TERRA MADRE mitbekommen, von der mir mein Schinkencousin und Slow-Food-Aktivist ROMAN THUM gerade erzählt. Im Arkadenhof vom Rathaus, 13.-15.10 mit 50 Genuss Kapazundern.
Mich überkommt eine Spontanbegeisterung und melde mich sofort zum ehrenamtlichen Standeinsatz und bitte daher um werte Visiten nächsten Donnerstag (13.10 ab 10 Uhr) – Extraportion Schinkenprobe inbegriffen.

THUM SCHINKEN Verkostung auf der Slow-Food-Veranstaltung Terra Madre nächste Woche im Rathaus. Donnerstag 13.10. ab 10 Uhr.

Terra Madre im Rathaus 13.-15-10.

Am Heimweg kehre ich noch am Kutschkermarkt ein, und gebe terramadremäßig  2 Süsskartoffeln eine Chance. Ich wasche sie, teile sie in Spalten leg diese auf ein Blech und backe sie im Backrohr bei 180 Grad ca. eine Stunde. Es riecht ganz erstaunlicherweise nach Schokokuchen, schaut aus wie Kürbis, schmeckt aber  irgendwie nach einer Mischung aus Maroni, Banane und Kartoffel und heisst- wie ich nachschau –  tatsächlich “Batane” und nur entfernt mit der Kartoffel verwandt.
Dazu scheint mir ein Dip passend und weil der Rokitansky ein 1A kaltes Roastbeef nachhausetragt mach ich ein Aioli dazu und es passt alles gut zusammen.

Aioli
(nichts anderes als eine Mayonaise mit Knoblauch und Olivenöl gemacht, obwohl im Originalrezept statt Ei nur Milch):
Ein Eidotter mit zerdrücktem Knoblauch, Cayennepfeffer und Salz mixen, langsam 1/8 Olivenöl reinträufeln. Mit 3 EL Sauerrahm verrühren.

 

Süsskartoffel mit Aioli Alexandra Palla roughcutblog.com Süsskartoffel mit Aioli Alexandra Palla roughcutblog.comSüsskartoffel mit Aioli Alexandra Palla roughcutblog.com Süsskartoffel mit Aioli Alexandra Palla roughcutblog.com

Anstellen für Topfenknödel

Fellclogs, ein Stapel CD´s, ein Traum von Vetiver-Duft, Holzbesteck und so. Mein Anteil an Wochenendbeute. Mit dem Gutvorrat  komm ich sicher über den Winter. Und dem Bild von langen Sonnenstrahlen über der eleganten Stadt, durch die man gerade mit dem Touristenrad gecruist – also meisten gecruised – außer man wurde wieder einmal fast überfahren. Und natürlich das Brot, ja nirgends gibt es diese Tartines und dass sich 500 Leute nur für eine Unterschrift einer ehemaligen Chefredakteurin eines Modemagazin anstellen, auch nicht und 42 Programme nur im nationalen Fernsehen mit allen guten und bösen Knälen, nein, das gibt´s hier auch nicht. Und diese überirdische Creme Brule in einem Lokal, vor dem die Warteschlange nie kürzer als 30 Leute ist, nein, so anstellen würde sich hier auch niemand. Oder doch, vielleicht für diese Topfenknödel, von denen es aber nur 22 Stück gab (also besser gleich 44 oder 66) mit einem selber gemachten Zwetschkenröster.frischer Zwetschkenröster

Fellclogs, ein Stapel CD´s, ein Traum von Vetiver-Duft, Holzbesteck und so. Mein Anteil an Wochenendbeute. Mit dem Gutvorrat  komm ich sicher über den Winter. Und dem Bild von langen Sonnenstrahlen über der eleganten Stadt, durch die man gerade mit dem Touristenrad gecruist – also meisten gecruised – außer man wurde wieder einmal fast überfahren. Und natürlich das Brot, ja nirgends gibt es diese Tartines und dass sich 500 Leute nur für eine Unterschrift einer ehemaligen Chefredakteurin eines Modemagazin anstellen, auch nicht und 42 Programme nur im nationalen Fernsehen mit allen guten und bösen Knälen, nein, das gibt´s hier auch nicht. Und diese überirdische Creme Brule in einem Lokal, vor dem die Warteschlange nie kürzer als 30 Leute ist, nein, so anstellen würde sich hier auch niemand. Oder doch, vielleicht für diese Topfenknödel, von denen es aber nur 22 Stück gab (also besser gleich 44 oder 66) mit einem selber gemachten Zwetschkenröster.

Topfenknödeln (22 Stück):
2 Becher Topfen (zusammen 500g)
200 g Brösel
60g weiche Butter
3 ganze Eier
3 EL Staubzucker
abgeriebene Zitronenschale
Prise Salz

dazu MUSIKTIPP: COLETTE SECRET ISLAND – Before I´m Done

Alles zusammenrühren und im Eiskasten kühl stellen.
Jetzt der Zwetschkenröster:
1/2 l Wasser mit 1 Zimtstange, 5 Nelken und 200 g Kristallzucker aufkochen
1 kg gewaschene, halbierte, entkernte Zwetschken dazu und köcheln lassen

Weiter mit den Knödeln:
leicht gesalzenes Wasser aufkochen,  mit freuchten Händen kleine Knödel (ergibt ca. 22 Stück)  formen und im schwach wallenden Wasser 10 min sieden (Menge in 2 Einheiten teilen)

Brösel:
Butter mit Brösel braun rösten
Die Knödeln gut abseihen und darin sachte rollen

TopfenknödelTopfenknödel Topfenknödel Topfenknödel Topfenknödel Topfenknödel Topfenknödel