Das ist es auch, Spargel mit heurigen Erdäpfeln

Wie findest du das jetzt. Die Freundin einer Freundin beschließt mit einer anderen Freundin, sich ein Jahr lang nichts zu kaufen. Kinder und Überleben ausgenommen. Jetzt nicht unbedingt wegen Armut oder Exekutor, sondern Werteaufwertung, Selbstbestimmtheit, Weltretten – o.k. das ist jetzt meine Version. Erinnert mich stark an den No- Impact-Man aus NY der über sein Jahr der Müllvermeidung und noch viel mehr das Bio-Buch “Barfuss in New York” schön zusammengeschrieben hat. Express Dich jetzt, her mit dem Verzicht, ob Alkohol, Fernseher, Kreditkarte, Neues, Fliegen, Plastik, Auto, Zigaretten, Fleisch, F.X.Mayr, Weissbrot oder eben Shoppen, das ist es! So wie dieser Spargel mit den heurigen Erdäpfeln, weniger ist mehr. Marchfelder Spargel weich kochen mit heurigen Erdäpfeln (Frottiermethode!), Butter und Petersilie. Das ist es auch.

Spargelstände am Wochenende siehe meine Seite NEU: Boxen-Stop 
mehr Spargelrezepte auf diesem Blog:
Spargelsuppe
Lachstartare mit Spargel

Colin Beavan ist der No-Impact-Man, alles begann übrigends mit einem Blog. Film in Vorbereitung.

Barfuss in Manhattan, 22,95

Rekordverdächtig, Veggiesugo

Wenn mich wer fragt, meine Top 3 vom Wiener Wurstlprater sind immer noch Erstens:Toboggan (originalrestaurierte Riesenholzrutsche – siehe Bild), Zweitens: Pferderennenbahn “Freudenau”(eine Art Analog-Flipper um 1,- pro Spiel) und Drittens: Spiegelkabinett. Und wenn du dann noch so einen lauen Abend erwischt, die Kastanienbäume blühen, keine Gelsen in der Hauptallee weit und breit, dann sag leise “Bravo” und stell den Tagesrekord der Tobogganrutsche von 13, 59 Sekunden ein, weil mehr Zeit brauchst du für das Raspeln und Hackeln dieses Veggie Sugos garantiert nicht.
Zutaten Veggiesugo

1 Zwiebel, 3 Knoblauchzehen, 3 Karotten, 1 Zucchini grob raspeln, in Olivenöl anbraten, mit 1/8 Weisswein gelöscht, 1 Dose Paradeispola dazu, frischen Rosmarin und etwas Tomatenmark aus der Tube (ca. 3 EL), und dann in aller Ruhe vor sich hin köcheln lassen. 

Rutschrekord 13,59 Sekunden

Veggiesugo mit Pasta oder auf getostetes Brot

Clearing mit Easy, Risi, Bisi


Und was machst du so, eigentlich?, fragt mich meine ehemalige Schulkollegin mit ihren 4 gratis Luftballons und den Rotzlöffeln im Schlepptau, und kann ja nicht wissen, dass das heut schon mein zweites Strassenfest in Wien ist. Das Erste, nämlich das in der Neubaugasse, musste ich schon mehr oder weniger kleinräumig umfahren und  dann einen nicht ganz legalen Abkürzer nehmen, schließlich einen 3b Parkplatz auf der Skala 1a bis 3c Skala riskieren. Termin ist Termin.  Dann hier das zweite Straßenfest in der Währingerstraße, da hat es schon ziemlich geregnet und das Brandweiner-Karakoke trotzdem einen derartigen Höhepunkt erlebt, weil dort der Badewaschl-Elvis seinen Peter Cornelius Hit “Reif für die Insel” performed und die Damen auf den Bierbänken ganz außer sich! Das Gegröle hätte der Honda Havelka mit seinen schnittigen Stadtflitzern vor der noblen Ingenieuren-Exen-Boutique gerne gehabt, aber zwischen dem Bezirksblattstand und dem Tierarztstand sind nur die El-Condor-Pasas mit ihren Traumfängern, Freundschaftsbändern und Panflöten noch einigermaßen aufgefallen. Du, gut so, du, geht´s mir und dir, und jetzt müssen wir uns wirklich wieder einmal sehen sagt sie noch schnell und legt dabei den Kopf ein bissl schief, ja sicher, jetzt muss ich aber und cleare mit  einem einfachen Easy-Risi-Bisi. Eine Zwiebel in Butter zart anbraten, mit in Zuckerwasser bissfest gekochte Erbsen und abgeseihten gekochten Reis verrühren, frische Kräuter dazu, salzen, pfeffern.

Vitello Tonnato

Wenn ich zur Einweihung des neuen Grillers ein Vitello Tonnato mach, liegt das nicht am Griller, sondern am Vitello Tonnato!

Eine ganze Kalbsnuss (ca. 1 Kilo) in einem Sud aus Wasser, 1/4 l Weisswein, Lorbeerblatt, Pfefferkörner, Stangensellerie und Wurzelwerk 40 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen, gut darin auskühlen, herausheben, so fein als möglich aufschneiden und mit einem kalten Tonnato (Mayonnaise aus 2 Dottern, 1/4 l Öl, Salz, Pfeffer und 2 pürierten NEUTRALEM (nicht in Öl) Dosenthunfisch) übergiessen. Abgeseihte Kapern drüber, kalt stellen.

Varianten:
statt Kalbsnuss funktioniert auch gekochtes Hühner – od. Putenfleisch, aber auch Schweinslungenbraten gut!

Tipp:
Fleisch im Sud wirklich ganz auskühlen lassen und quer zur Faser mit scharfem Messer schneiden, sonst wird das Ganze fasrig.
Das Tonnato mit dem Vitello marinieren lassen, abdecken und kalt stellen.

Zutaten:
1 Kalbsnuss
1 Strauß Stangensellerie
1 Wurzelwerk
2 Lorbeerblatt
Pfefferkörner
1/4 Weisswein
1 Glas Kapern
2 Dosen Thunfisch NEUTRAL
2 Dotter
1/4 l ÖL (hier Mazola Maiskeimöl)

 Vitello Tonnato Vitello Tonnato Vitello Tonnato Vitello TonnatoVitello Tonnato