Boa, was für ein Beef!

Boa Rind Galloway Beef Zehetner für RoughCutblog Alexandra PallaBoa Rind Galloway Beef Zehetner für RoughCutblog Alexandra PallaOriginalPhoto-467652249.202578 OriginalPhoto-467653027.087782  Boa Rind Galloway Beef Zehetner für RoughCutblog Alexandra PallaOriginalPhoto-467653186.005194 OriginalPhoto-467664141.072934 IMG_7304Boa Rind Galloway Beef Zehetner für RoughCutblog Alexandra Palla

Die Großfürstin und der Intendant (siehe auch Bohnencrostinis arm aber SEXY) waren auf Wienbesuch, die ideale Gelegenheit also, mein neues Boa Beef Riesenteil rauszurücken, dass ich von meiner Marktschwester Irene Pöhl am Kutschenmarkt zum Probekochen bekommen hab. Boa, danke liebe Irene! Es ist ein Beef vom Züchter Zehetner von der Boafarm, dort hat alles seinen Ursprung, was jetzt in der sehr  empfehlenswerten ORF Doku-Serie “Ochs im Glas” mit Food-Journalist Florian Holzer, Fotograf Ingo Bertramer und Künstler Thomas Nowak eingerext wird.

Die Riesen-Bein-Scheibe wird von der Boafarm niedlicherweise Mickey Mouse Steak – siehe Etikett – genannt. Warum werden wir ihn bei nächster Gelegenheit fragen, die Story, dass nämlich im Disney Comic die Mickey Mouse damit herumwirft und er das Stück deshalb so nennt, glaub ich nicht ganz. Das –  und ich sag jetzt Riesen-Jarret dazu, hat stolze 2,5 Kilo, ist groß wie ein Bettvorleger, der Knochen in der Mitte hat einen Durchmesser wie ein Tennisball. Auskenner wie meine Mama sehen sofort das Tafelstück, das weisse Scherz und allerhand Gustostückerln rund um den Knochen im Uhrzeigersinn. Ich brate zuerst die Rüben, Zwiebel und Knoblauchhälften in Olivenöl an und dann erst das Riesen-Jarret, denn einmal in meinem Gußeisen-Bräter bin ich mir noch nicht sicher, wie ich es im Ganzen auch wieder rausbekommen soll, lässt sich dann doch ganz gut wenden und brate es auf beiden Seiten scharf an. Das Gemüse wieder dazu und gieße das Fleisch mit 1 Liter Rotwein auf und schiebe es bei 160 Grad für 1,5 Stunde ins heiße Rohr. Vielleicht ein Äutzerl zu lang, wie sich später herausstellt, kurz ist mir die ganze Flüssigkeit komplett verdampft kann das eingebratene Stück noch schnell mit einem Wasseraufguss retten und disponiere kurzerhand um, zuerst die Hauptspeis, dann erst die Suppe. Finden die Berliner Freunde eh voll krass. Geschmacklich – sicher gerade deshalb – top und das Fleisch butterweich. Die dunkle Farbe ist schon eindeutig  vom vielen Rotwein. Vorsicht beim Herausheben, am Besten 4-händig auf ein sehr großes Schneidebrett oder Teller, denn der Anblick des Riesen-Teils macht mächtig was her. Dazu gibt es die Klassiker Bandnudeln und Preiselbeeren, echt feierlich!

Zutaten für 8 -10 Personen

  • 6  Karotten
  • 6 Pastinaken
  • 5 rote Zwiebel
  • 1 ganze Knoblauchknolle halbiert, frischer Thymian
  • 1 Liter Rotwein
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Stück BOA Beef ca. 2.5 Kilo, z.B. auf Bestellung bei Irene Pöhl am Kutschkermarkt

Gemüse und Zwiebel schälen, Knoblauch halbieren und in Olivenöl in einem sehr großen Bräter anrösten, herausheben, das Riesen-Jarret darin auf beiden Seiten anbraten, Gemüse, Knoblauch, Rotwein, Gewürze und Tomatenmark dazu, mit Stanniol abdecken und für ca. 1,5 Stunden im Rohr bei 160 Grad zugedeckt – oder eben mit Stanniol – schmoren. Event. mit Wasser oder Rindsuppe aufgießen, wenn Flüssigkeit verdampft.

Hier gehts zur BOA FARM von Fritz Zehetner, der diese Teile vom Kalb aber vorwiegend im Sommer anbieten. Aber Fragen kost ja nix.

COOKIE Swap in der MARKTEREI

Cookie Swap in der MarktereiMarkterei Cookie-SWAP

Wenn sich Food und backinteressierte Blogger zu einem vorweihnachtlichen Treffen verabreden,

dann muss es schon was Besonderes sein: Die neue Markthalle der MARKTEREI – erstmals in Kooperation mit SLOW FOOD WIEN, bietet nicht nur den perfekten Rahmen (mit Standler, Punsch und Kaffee in einem historischen Innenstadtgebäude), sondern auch „Bühne“ für die Premiere des BloggerInnen-Cookie-SWAP! 
WANN
Samstag, 5.12. 16-18 Uhr
WO
Markterei Markthalle in der ALTEN POST
Dominikaner Bastei 11
1010 Wien
WIE DAS GEHT
Du kommst mit EINER Sorte Kekse (soviel du backen magst)  in die Markterei, bekommst – wie auch die anderen BloggerInnen – einen Platz von der Markterei zur Verfügung gestellt und TAUSCHST mit den anderen deine Kekse, Rezepte und Tipps aus und umgekehrt.  Dabei triffst du auf einem Fleck liebe Freunde und Gleichgesinnte und kostest dich durch ganz unterschiedliche Kekse, die du im Tausch mit nach Hause nimmst Bitte bedenke, dass auch einige Kekse verkosten werden, also bring genug mit!
Die Kekse werden außerdem von Barbara van Melle/ SLOW Food WIEN und der Slow Food Konditorkustmeisterin Adelheid  verkostet. Die Favoriten der kleinen Jury bekommen ein prickelndes Geschenk! 
COOKIE-SWAP – BITTE UM ZUSAGE
bis spätesten Donnerstag 3. 12., jeder bekommt Platz für die Präsentation seiner Kekse! Gerne kannst du auch eine/n BloggerfreundIn zur Teilnahme nennen – je mehr mitmachen umso besser.
Die Teilnahme ist natürlich kostenlos und bei FREIEM EINTRITT für alle Besucher.
Ab 30 Zusagen gibt es eine Warteliste, also bitte schnell zusagen, ANMELDUNG bitte unter kitchen@roughcutblog.com
MARKTEREI NEU IN DER WIENER INNENSTADT
Der Wochenendmarkt Markterei kooperiert mit Slow Food Wien, denn großer Wert wird auf Vielfalt, Regionalität und nachhaltig-biologische Produktion gelegt. So werden Produzenten, die nach den Slow Food Kriterien – gut, sauber, fair – agieren, werden bei der Auswahl der Standler bevorzugt!Das ganze MARKTEREI Programm, Standler und Termine gibt es HIER.

Vienna Design Cook mit Megumi Ito und Johannes Lingenhel

Vienna Design Week Alexandra PallaVienna Design Week Alexandra PallaVienna Design Week Alexandra PallaVienna Design Week Alexandra PallaVienna Design Week Alexandra PallaVienna Design Week Alexandra PallaVienna Design Week Alexandra PallaVienna Design Week Alexandra PallaVienna Design Week Alexandra PallaVienna Design Week Alexandra PallaVienna Design Week Alexandra PallaVienna Design Week Alexandra PallaVienna Design Week Alexandra PallaVienna Design Week Alexandra PallaVienna Design Week Alexandra PallaVienna Design Week Alexandra PallaVienna Design Week Alexandra Palla

Für Tag 3 von 5 des Cooking Projekts der Vienna Design Week konnte ich die Lichtdesignerin Megumi Ito (könnt ihr euch noch an die Auslage von Altmann und Kühne erinnern?) und  Johannes Lingenhel gewinnen, die mit Unterstützung von Architekt Ike Ikrath (Haus Hirt, Miramonte und Alpine Lodges), Peter Weisz und Norbert Brunner einen Prachtabend hingelegt haben. Der Festsaal vom Kronbergers wurde von Megumi Ito in ein Spiegelmeer im Wasserfall von frisch geschnittenen Ranken wilden Weines behängt, die sich auf Gegenspiegeln an der Tafel an Kerzenschein widergespiegelt haben. Johannes Lingenhel ist mit einem ganzen Team angerückt und hat als Höhepunkt seines Menüs selbstgemachten Käse B2 präsentiert, ein schöner Vorgeschmack auf seine Käsegeschäft to be in der Landstrasse Hauptstrasse. Das ganze Menü:

  • Thunfischtartare mit Gurke, Gin & Sechzuanpfeffer
  • ***
    Kalbsfond mit Safran & Pastis
    ***
    Wolfsbarsch auf lauwarmer Caponata
    ***
    Safranrisotto mit Birne, Jungzwiebel und Büffelfrischkäse
    ***
    Käse & Weingartenpfirsichchutney
    ***
    Rumtopftiramisu

 

Vienna Design Cook mit Guerilla Bakery und Dottings

Vienna Design Cook Guerilla Bakery und DottingsVienna Design Cook Guerilla Bakery und Dottings  Vienna Design Cook Guerilla Bakery und Dottings  Vienna Design Cook Guerilla Bakery und Dottings Vienna Design Cook Guerilla Bakery und Dottings  Vienna Design Cook Guerilla Bakery und Dottings mit Groszer Wein Vienna Design Cook Guerilla Bakery und Dottings Vienna Design Cook Guerilla Bakery und DottingsVienna Design Cook Guerilla Bakery und Dottings Vienna Design Cook Guerilla Bakery und Dottings Vienna Design Cook Guerilla Bakery und DottingsVienna Design Cook Guerilla Bakery und Dottings

 

Am Tag 4 vom Cooking-Projekt “Vienna Design Cook” zur Vienna Design Week gab es eine Weltpremiere! Die 3 Schwestern der Guerilla Bakery kochten ein zauberhaftes Menü in die neue Serie “Topf Riesen und 7 Topf Zwerge” von Riess Emaille. . Das Designduo Dottings, hier allen bekannt für das Design vom blogeigenen RoughCutBoard, sind eben auch für das Topfkonzept von Riess verantwortlich. Sofia Potreka und Katrin Radanitsch haben mit Sara Seveninge die alte Wirtshausschank aus dem Dornröschenschlaf geholt. Die kochenden Schwestern boten ein Traummenü von weißer Bohnensuppe mit geräuchertem Quester-Fisch, lauwarmer Kürbissalat mit Thum-Schinken und Ziegenfrischkäse, ein butterweich gedünstetes Hirschragout mit Maroni-Servietten-Knödel samt Pilzen und zum Abschluss ein Schoko-Crumble mit Vanillesauce zu rauchenden Töpfen!

Vienna Design Cook Guerilla Bakery und Dottings Vienna Design Cook Guerilla Bakery und Dottings Vienna Design Cook Guerilla Bakery und Dottings Vienna Design Cook Guerilla Bakery und Dottings

Vienna Design Cook mit Eschi Fieges Mittagstisch

Vienna Design Cook mit Harriet Riddell stiching Alexandra PallaVienna Design Cook, Eschi Fieges Mittagstisch Rote Rübe in Salzteig   Vienna Design Cook, Eschi Fieges Mittagstisch Rote Rübe in Salzteig Vienna Desing WeekVienna Design Cook, Eschi Fieges Mittagstisch Rote Rübe in Salzteig Vienna Design Cook, Eschi Fieges Mittagstisch Rote Rübe in Salzteig Vienna Desing Week Vienna Design Cook, Eschi Fieges Mittagstisch Rote Rübe in SalzteigVienna Design Cook mit Harriet Riddell stiching Alexandra Palla Vienna Design Cook, Eschi Fieges Mittagstisch Rote Rübe in Salzteig Vienna Desing WeekVienna Design Cook, Eschi Fieges Mittagstisch Rote Rübe in Salzteig Vienna Design WeekVienna Design Cook mit Harriet Riddell stiching Alexandra Palla Vienna Design Cook mit Harriet Riddell stiching Michi KleinVienna Design Cook mit Harriet Riddell stiching Vienna Design Week     Vienna Design Cook, Eschi Fieges Mittagstisch Rote Rübe in Salzteig

Das von mir kuratierte Cooking Projekt “Vienna Design COOK” zur Vienna Design Week wurde am Tag 5/5, sprich Sonntag mit einem Mittagstisch von Eschi Fiege geadelt, die spätestens seit ihrem Kochbuch “Eschi Fieges Mittagstisch” – erschienen im Brandstätter Verlag, 2015  – einer größeren Gruppe bekannt ist. Eschi, die bis jetzt den Mittagstausch ausschließlich in ihrer Altbauwohnung am Naschmarkt serviert hat, war ganz spontan bereit, für die Vienna Design Cook auch gerne und damit erstmalig, auswärts zu kochen. Das Menü stand sofort fest, Rote und Gelbe Rüben im Salzmantel, Bohnentopf im Bratapfel, Topfenschmarrn mit Zwetschke. Auf der Suche nach einem passenden Design-Part, hat mir Eschi im Vorgespräch von Harriet Riddell erzählt, einer britischen Textildesignerin, die ihre “Ausg´steckt Fahne” bestickt hat. Die Fahne spielt in Eschis Mittagstisch-Story eine wichtige Rolle, sie wird zum Zeichen, dass es was zu Essen gibt vom Balkon im 3. Stock ihres Hauses ausgehängt und ist für den ganzen Naschmarkt sichtbar. Harriet Riddell, sah und nähte. Sie saß mitten unter den Gästen und stickte mit ihrer Nähmaschine Portraits der Gäste samt Ausblick aus dem Wirtshausfenster.

Rote Bete-Carpaccio im Salzteig gegart (2 Portionen) a la Eschi Fieges Mittagstisch:

  • 2 mittelgrosse Rote Rüben
  • 500 g Salz
  • 500 g Mehl
  • 350 ml Wasser

Rote Rüben gut waschen. Teig aus Salz, Mehl und Wasser kneten, und Rüben darin einpacken- Wurzelfaden rausstehen lassen. Bei 180°C ca. 75 Minuten am Backblech backen. Kurz abkühlen lassen. Die rote Bete aus dem Teig lösen und die Haut abziehen. Mit Sauerrahm oder Creme Fraiche Dip und frischen Kräutern servieren.

Vienna Design Cook war das  5-tägige Verköstigungsprogramm zur Vienna Design Week vom 30.9. – 4.10. 2015 im ehemaligen Gasthaus Kronbergers im Festival-Focus-Bezirk Favoriten.

Vienna Design Week – das Cooking Project als Augen Ohren Schmaus

IMG_2144IMG_2169 IMG_2167IMG_2168IMG_2143 Fuxherz für Vienna Design Week by Alexandra Palla mit ROBB IMG_2166Fuxherz für Vienna Design Week by Alexandra Palla mit ROBBFuxherz für Vienna Design Week by Alexandra Palla mit ROBBFuxherz für Vienna Design Week by Alexandra Palla mit ROBBFuxherz für Vienna Design Week by Alexandra Palla mit ROBBFuxherz für Vienna Design Week by Alexandra Palla mit ROBBFuxherz für Vienna Design Week by Alexandra Palla mit ROBBFuxherz für Vienna Design Week by Alexandra PallaFuxherz für Vienna Design Week by Alexandra PallaFuxherz für Vienna Design Week by Alexandra Palla

Die Vienna Design Week hat 2015 mit einem ganz besonderem Cooking Project aufgewartet, die VIENNA DESIGN COOK. Damit erweckt Alexandra Palla  (also mich) das Traditionsgasthaus Kronbergers’ in Oberlaa zu neuem Leben und vereint Lebensmittelhandwerk mit Design. In unterschiedlichen Konstellationen fungieren Kunst- und Designschaffende sowie Köchinnen und Köche als Gastgeberinnen und Gastgeber eines Mittag- oder Abendessens.

Zum Auftakt gab es DEN Augen und Ohrenschmaus von Soundframe Festival Leiterin Eva Fischer und Foodbloggerin Eva Fischer von Foodtastic, daher Eva Fischer 2. Special Guest war ROBB, der ein live Konzert spielte, das Grafikduo FUXHERZ, die die Speisekarte an die Wand illustrierten. Zu essen gab es eine ziemlich coole Sturmsuppe, dann Blunzenburger und Schoko-Cake-Pops mit Knallbrause. Hier eine kleine Kostprobe von ROBB, von ihm werden wir bald noch viel mehr hören.