Alexandra

Alexandra Palla Roughcutblog Foto: Florence Stoiber

Hier kocht Alexandra Palla aus Wien. Sie lebt mit ihrer Familie in Wien. Für ihre beiden Töchter Jojo und Josi startet sie 2011 eine Rezeptsammlung mit den beliebtesten Gerichten der Kinder, ihrer Familie und dem großen Freundeskreis. Die Geburtsstunde von Roughcutblog. Das rough & cut leitet sie von ihrem sehr saloppen Kochstil ab, vieles entsteht spontan, wird lieber grob als fein geschnitten, es gibt kein “mise en place”, viel saisonales Obst und Gemüse aber auch Reste werden gerne verarbeitet. Vor allem gibt es keine komplizierten Gerichte. Jedes Rezept wird am Blog mit einer kleinen Story aus dem bunten Leben ihrer Familie serviert.

In den über 600 Rezepten auf Alexandras Kochblog wird alles gekocht und wenn schon nicht immer von den Töchtern gegessen, so aber zumindest gekostet. Mit dieser Einstellung ist sie selbst aufgewachsen und gibt sie gerne weiter. Mütterlicherseits stammt Alexandra aus der berühmten Wiener Schinkenmacherfamilie Thum, der Großvater war schon ein leidenschaftlicher Koch, die Mutter Grete sowieso und from Nose-To-Tail bestimmt von jeher den Speiseplan. Die Großmutter väterlicherseits zelebriert mit Grandezza die jährliche Sommerfrische im Salzkammergut, vererbt ihr das Savoir-Vivre mit einem Schuss Escoffier noch bevor sie lesen kann.

2012 entwickelt Alexandra mit dem Designduo Dottings das Holzschneidebrett “RoughCutBoard”, das heute Teil der Design-Sammlung Museum angewandte Kunst (kurz MAK) ist und weltweit in Design und Concept Stores vertrieben wird. Weitere Designprodukte wie das “Kostachterl” oder die praktischen Einkaufsnetze werden im eigenen Online Shop angeboten.

Regelmäßig beteiligt sie sich an der Vienna Design Week. Dem ersten Beitrag in der Roughcuthall mit “Food & Design” folgte die von ihr kuratierte Wiederbelebung eines aufgelassenen Wirtshauses, das sie eine Woche en suite von unterschiedlichen Design und Kochteams bespielte. 2016 präsentierte sie die Möbellinie “Social Furniture” der Designer EOOS und machte damit ihre  Gemeinschaftsküche, die gleichzeitig auf der Biennale in Venedig zu sehen war, dem Wiener Publikum und Festivalinteressierten zugänglich.

2014 erscheint ihr erstes Kochbuch “Put a lot of Love in it”, Auftritte in der ORF Sommerküche bringen zusätzliche Bekanntheit. Sie ist Jamie Olivers Food Revolution Botschafterin in Wien und verhilft damit Kinder zu ihrem “Recht auf ordentliche Ernährung”.

2015 übersiedelt Alexandra Palla ihren Blog samt Küche und Produkten in den neuen Schauraum mit Bloggerküche Studio Alexandra Palla. Dort hat sie Platz, Rezepte für Magazine zu entwickeln und Kochvideos zu drehen.

Ihre Werbeagentur, Studio Alexandra Palla, ist auf kulinarische Konzepte und Blogger Relations spezialisiert. Der von ihr gegründete Austria Food Blog Award, der in den Jahren 2012 – 2016 unter AMA Flagge gesegelt ist, hat sie im Jahr 2017 um eine Akademie erweitert und vergibt diesen bereits im 6. Jahr.

 

Foto Florence Stoiber