Bärlauch, geht unter die Haut

Dienstag, 10.4.2018

Bärlauch, geht unter die Haut

Ist es also doch noch was mit dem Frühling geworden! Überzeugt hab ich mich davon am Wochenende bei Dauerlauf durch den Wienerwald, denn es gibt ein engagiertes Ziel, einen Lauf in einer für mich passablen Zeit zu rennen. Bis dahin gibt es Intervall-  und eben Dauerläufe. Meine Lieblingsstrecke führt über das Häuserl am Stoa (jetzt mit ganz viel Veilchen und Leberblümchen, wen´s interessiert), rüber zum Griaß di a Gott Wirt, runter nach Weidling. Mahh, ja, und da ist er auch,  der Bärlauch, wurde ja schon mehrfach auf Instagram zwischen Magnolienzweigen und anderen rosa Blüten der Influencer Feeds gesehen. Legt sich wie ein Flokati über den Waldboden, schaut ja gleich viel besser aus mit dem vielen Grün. Unten beim Weidlingbach parken die Bärlauchpflücker, schaffen Kistenweise den wilden Knofl aus dem Wald. Was haben die damit vor? Was könnt ich damit machen? Der Rokitansky hat ein Wiesen-Hendl vom Markt nach Hause gebracht, also kommt der Bärlauch heute einfach in das Huhn hinein und der zarte Knoblauchgeschmack in der Semmelfülle, kombiniert mit 2 Blättern unter der Haut schmeckt ganz wunderbar und ist auch schön anzusehen.

Zutaten

  • 1 Brathuhn (Wiesenhendl, Bio)
  • 2 altbackene Semmeln gewürfelt
  • 1 Ei, 100 ml Milch
  • 2 Hände voll frisch gepflückter Bärlauch
  • Öl, Butter

Zubereitung

Die Hälfte des Bärlauchs mit kochendem Wasser übergießen (aus dem Wasserkocher), würfeln, mit verquirltem Ei und Milch und den Semmelwürfeln für die Füllung mischen. Sauberes Huhn damit füllen und mit Zahnstocher verschließen. Unter die Haut der Brüste ein Stück Butter und je ein Blatt Bärlauch schieben. Bratform mit etwas Öl beträufeln, Huhn zuerst mit Brust nach unten, in der Hälfte der Bratzeit mit Brust nach oben im heißen Backofen bei 180 Grad ca. 1,5 Stunden braten, mit insgesamt 250 ml Wasser oder Hühnersuppe aufgießen.

Gebratenes Huhn auf restlichen Bärlauchblättern anrichten, kurz rasten lassen, das sammelt die Säfte im Huhn gut zusammen, tranchieren und servieren!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR


*