Profiterole, top secret


Bitte, jetzt aber absolut top secret, das darf echt niemand wissen, ganz im Ernst, hab´s selber versprechen müssen.
Ja, nicken wir anderen zwei, Ehrensache und jetzt raus damitNein, ist das arg, so eine Gemeinheit!  Scht, und jetzt eher laut, weil der Soulsänger vor uns mit einer sehr sexy live Variante von “Walk on the wild side” die Pause beendet, wir die Köpfe näher zusammenstecken und dabei den süßen Nachspeisengruß von der Schieferplatte kratzen. Wenn das rauskommt, ich sag´s euch, aber nur zur Sicherheit, weil die Schastrommel samt intriganten Hofschranzen sitzt ja ganz in der Nähe, also wirklich. Von mir wird sicher niemand was erfahren, außer vielleicht, o.k. eine Ausnahme noch, dieses Rezept von Profiterole, kleines Geschenk, heute am Samstag und über alles Weitere wird geschwiegen.
Heize zuerst das Backrohr auf 200 Grad vor.
Dann zum  Brandteig:
100 g Butter in 220 ml Wasser kurz aufkochen, 100 g Mehl mit dem Kochlöffel einrühren, bis sich Teig von Pfanne und Löffel lösen. Vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen, 3 geschlagene Eier mit dem Schneebesen einrühren, mit dem Löffel Bällchen auf ein Backblech mit Papier legen und ca. 25 min goldgelb backen.
Auskühlen lassen und mit Schlagobers oder Pudding füllen (Krapferln dabei einfach in der Mitte aufschneiden), flüssige Schokolade drüber, und scht!

1. Butter in Wasser kurz aufkochen

2. Mehl dazu und kurz weiterrühren, bis der Teig glatt ist

3. kurz auskühlen lassen und 3 verquirlte Eier einrühren
4. Bällchen auf Backblech
5.  25 Minuten goldgelb backen
6. Profiterole auskühlen lassen und füllen (kann auch am nächsten Tag sein!)