Serviettenknödel mit Ei, der Weitling ist frei!

Bevor ich die vielen Semmelwürfeln, die ich gerade zusammenschneide in meinen Lieblingsweitling geben kann, muss ich warten bis er frei ist, denn der ist wegen der Ice Bucket Challenge, an der ja die Tage kaum jemand vorbei kommt, besetzt. Blond ist nämlich mit den Freundinnen in der Wiese, sie drücken Eiswürfeln aus den Formen ins Wasser, quietschen und kreischen. Ist ja nur eine Frage der Zeit, wann ich auch dran komm und finde, dass meine left-over Kaisersemmerln mir für die ordinäre Semmelknödelvariante wirklich zu schade sind, außerdem immer das Risiko, hält der Knödel, hält er nicht, da brauchst du dir beim Serviettenknödel eben gar keine Sorgen machen, noch dazu ganz ohne zusätzliches Mehl. Jetzt wird auch endlich der Weitling frei, jede Menge nasse Bikinis und Handtücher draußen, Milchmischung mit Ei über die Semmelwürfel drinnen. Zwiebeln in viel Butter anschwitzen, zu der Knödelmasse mit grob gehackter Petersilie dazu und dabei zuschauen, wie sich die Semmelwürfeln damit schön ansaugen. Auf ein feuchtes Geschirrtuch – das Einbuttern ist rough cut auch nicht notwendig – die Knödelmasse schön mittig platzieren und mit dem Geschirrtuch zu einem festen langen Knödel wickeln. Die Enden binde ich mit einem Faden zu und als hätte ich es verschrien, werde ich zwischen dem ersten und dem zweiten Ende per Direktnachricht zur Ice Bucket Challenge nominiert, na bitte. Fairerweise fragt mich die Susi vorher, ich sag zu und sie “..und du sonst so…”, und ich gleich mit der Bitte keine Alu- oder Cellophanfolienvarianten bei Serviettenknödeln, weil sie will es gleich genauer wissen.
In einem großen Topf mit Salzwasser – mein Fundus hat dafür einen alten langen Fischkochtopf parat-40 Minuten schwimmend köcheln lassen. Den Serviettenknödel herausheben, abtropfen lassen, aus der Servietten rollen, gut auskühlen lassen, in Scheiben schneiden, in einer Pfanne in Butter schön braun und knusprig anbraten und mit 3 verquirlten Eiern übergießen, herrliche Knödel mit Ei!
Den Weitling kann ich gleich draußen stehen lassen, denn für die Ice Bucket Challenge hab ich angeblich nur 24 Stunden Zeit!

Für einen Serviettenknödel
5-6 altbackene Semmeln, gewürfelt
1/4 l Milch
3 ganze Eier
1 große weiße Zwiebel in 4 EL Butter langsam glasig schwitzen
gehackte Petersilie

Für die gerösteten Knödel mit Ei
ausgekühlten Serviettenknödel in Scheiben schneiden
in einer Pfanne in Butter knusprig braten
mit 2-3 ganzen verquirlten Eiern übergiessen, salzen, pfeffern




Ganslsuppe mit Einmachknöderln zum Abtippen

Neben mir wird gerade heftig eine Personenbeschreibung reingetippt, ist jetzt Hausübung. Wär ja so nicht notwendig, auf der alten Tippa von Triumph, die ich einmal auf Ebay erstanden hab, aber die, hat ein neues Farbband bekommen und das macht jetzt wieder richtig Spass. Überhaupt, seitdem Elvan in der Volksschulklasse das 10-fingersystem beibringt, ist hier eine richtige Tippomanie ausgebrochen. Blatt einspannen, links ASDF – rechts JKLÖ, tippen bis zum kling, immer schön ein Finger nach dem anderen sonst gibt den Buchstabenstau und so schöne Texte mit dem gewissen Format, wie für einen Poetry Slam. Das machen die beiden Mädchen jetzt auch so gerne wie Sprachnachrichten aufnehmen und verschicken. Ja, Anrufbeantworter kennen sie schon aus alten Filmen, und immer spannend, dann, wenn die Nachricht abgehört wird, ist es meistens schon zu spät. Tipp doch mal Ganslsuppe, sag ich und schau schnell das Rezept für die Einmachknöderln nach die es gleich dazu gibt. Einmachknöderln: 2 altbackene Semmeln in Wasser einlegen und dann wieder gut ausdrücken, mit 10 dag sehr weicher Butter 1 Ei (event. noch ein Dotter) verrühren, gehackte Kräuter, Salz, geriebender Muskatnuss würzen und mit nassen Händen kleine Knöderln formen. 5 Minuten in der Suppe ziehen lassen (Probeknöderl machen!!, sicher ist sicher)Wurzelwerk von 2 Karotten, halbe Sellerieknolle, 2 Petersilwurzeln schälen, in große Stücke schneiden, kurz in wenig Öl anrösten-gibt intensiveren Geschmack- mit 1 L Wasser (oder mit auf Vorrat gekochte Gemüsebrühe wie unlängst bei Frau Ziii) aufgießen, Gänseteile – meist das, was von einer Gans zum Braten übrigbleibt – wie Hals, saubere Innerein inkl. der Leber, salzen, Lorbeerblatt, Pfefferkörner, 1 Bund Petersilie und 1 Stunde köcheln lassen. Durch ein Sieb seihen, Einbrenn von 3 EL Butter und 3 EL Mehl in einem Topf machen, mit Suppe aufgießen, aufkochen lassen – wenn noch Mehlklumpen dann mit Schneebesen gut durchrühren, mitgekochtes Gemüse, Herz und Leber kleinschneiden und mit den Einmachknöderln in die Suppe legen.

Tippa von Triumph

Anstellen für Topfenknödel

Fellclogs, ein Stapel CD´s, ein Traum von Vetiver-Duft, Holzbesteck und so. Mein Anteil an Wochenendbeute. Mit dem Gutvorrat  komm ich sicher über den Winter. Und dem Bild von langen Sonnenstrahlen über der eleganten Stadt, durch die man gerade mit dem Touristenrad gecruist – also meisten gecruised – außer man wurde wieder einmal fast überfahren. Und natürlich das Brot, ja nirgends gibt es diese Tartines und dass sich 500 Leute nur für eine Unterschrift einer ehemaligen Chefredakteurin eines Modemagazin anstellen, auch nicht und 42 Programme nur im nationalen Fernsehen mit allen guten und bösen Knälen, nein, das gibt´s hier auch nicht. Und diese überirdische Creme Brule in einem Lokal, vor dem die Warteschlange nie kürzer als 30 Leute ist, nein, so anstellen würde sich hier auch niemand. Oder doch, vielleicht für diese Topfenknödel, von denen es aber nur 22 Stück gab (also besser gleich 44 oder 66) mit einem selber gemachten Zwetschkenröster.frischer Zwetschkenröster

Fellclogs, ein Stapel CD´s, ein Traum von Vetiver-Duft, Holzbesteck und so. Mein Anteil an Wochenendbeute. Mit dem Gutvorrat  komm ich sicher über den Winter. Und dem Bild von langen Sonnenstrahlen über der eleganten Stadt, durch die man gerade mit dem Touristenrad gecruist – also meisten gecruised – außer man wurde wieder einmal fast überfahren. Und natürlich das Brot, ja nirgends gibt es diese Tartines und dass sich 500 Leute nur für eine Unterschrift einer ehemaligen Chefredakteurin eines Modemagazin anstellen, auch nicht und 42 Programme nur im nationalen Fernsehen mit allen guten und bösen Knälen, nein, das gibt´s hier auch nicht. Und diese überirdische Creme Brule in einem Lokal, vor dem die Warteschlange nie kürzer als 30 Leute ist, nein, so anstellen würde sich hier auch niemand. Oder doch, vielleicht für diese Topfenknödel, von denen es aber nur 22 Stück gab (also besser gleich 44 oder 66) mit einem selber gemachten Zwetschkenröster.

Topfenknödeln (22 Stück):
2 Becher Topfen (zusammen 500g)
200 g Brösel
60g weiche Butter
3 ganze Eier
3 EL Staubzucker
abgeriebene Zitronenschale
Prise Salz

dazu MUSIKTIPP: COLETTE SECRET ISLAND – Before I´m Done

Alles zusammenrühren und im Eiskasten kühl stellen.
Jetzt der Zwetschkenröster:
1/2 l Wasser mit 1 Zimtstange, 5 Nelken und 200 g Kristallzucker aufkochen
1 kg gewaschene, halbierte, entkernte Zwetschken dazu und köcheln lassen

Weiter mit den Knödeln:
leicht gesalzenes Wasser aufkochen,  mit freuchten Händen kleine Knödel (ergibt ca. 22 Stück)  formen und im schwach wallenden Wasser 10 min sieden (Menge in 2 Einheiten teilen)

Brösel:
Butter mit Brösel braun rösten
Die Knödeln gut abseihen und darin sachte rollen

TopfenknödelTopfenknödel Topfenknödel Topfenknödel Topfenknödel Topfenknödel Topfenknödel

Trendsport Zwetschkenknödlschupfen

Diese Dings, diese neuen Trendsportarten, verrückt. Wir haben schon gelesen vom Stand-up Paddeling-  was für Surfer ohne Segel, dafür mit Paddel. Oder Yoga am Surfbrett,  Yoga in einer Hängematte, Tanzen als würde Dich niemand sehen: DDPP – heißt” Dance, Dance, Party Party”, dann Pole Dancing (Stangentanz) im Fitnesscenter, Polsterschlacht (Punching Pillows) Aber jetzt, das ist jetzt wirklich ganz neu: Pippas Popo “Yummy Bummy”. So Pilates Übungen versprechen einen Pippa-Po (Pippa ist die kleine Schwester von Kate Wales). Oder das ZKR – Zwetschkenknödlrotieren – oder Zwetschkenknödlschupfn – zwischen zwei gespannten Handtellern, in entgegengesetzter Richtung. Super, wieder einmal ganz vorne dabei:
1 Packung Kartoffelteig (lt. Anleitung mit Eiern und Wasser verrühren)
reife Zwetschken
Butter
Zwetschkenknödel mit Zucker bestreuen

Brösel

Staubzucker
Kartoffelteig lt. Anleitung verrühren und 10 Min quellen lassen. Aus dem Teig mit reifen Zwetscheken Knödel formen (nach der trendigen ZKR Methode), 5 min köcheln, 10 min ziehen.
Vorsichtig aus dem Wasser heben und in gerösteten Bröseln schwenken.
Mit Staubzucker bestreuen.
sicher lustig einmal Auszuprobieren:
Stand-up-Paddeling am Neusiedlersee:
www.naish-supcenter.at
www.jollydays.at
Zwetschkenknödel

Knödel in die Pfanne legen und sanft rütteln, die Brösel schmiegen sich von alleine an

aus dem Wasser heben und in die Bröselpfanne legen
reife Zwetschken und Kartoffelteig