Paula.Anton.Ludwig.Ludwig.Anton und ein Topfenmarillenkuchen

Palla, wie Paula, Anton, Ludwig, Ludwig, Anton buchstabiert die Uli nochmal ins Telefon rein, nicht Haller. Wir glauben, wenn wir immer auf den einen, und zwar den kürzesten unser aller Familiennamen einen Tisch für – wart, wieviel sind wir heute – ja, eh nur 12, bestellen, dann einmal checken die in der Bucht, dass wir eigentlich ganz passable Gäste, so oft wie wir über den ganzen Sommer und die ganzen Jahre schon dort hingehen. Schönste Bucht, tollste Karte, Alles vom Fisch, Essen wie die Firmlinge, trinken wie die Junggesellen, kommen früh und bleiben lang, Rechnungsbons wie Küchenrollen.
Gern Frau Thaler – schon wieder! – sagt die Dame am Telefon, also in der Jagdstube, nein heute geht nur mehr Teestüberl, und keine Hunde, keine Raucher. Also 12 für halb 8 und bitte noch eine Nummer für die Rückbestätigung, man weiß ja nie. Gern Frau Thaller, dann im Teestüberl. Die Uli schaut zu mir rüber, ich zu ihr, wieso jetzt Teestüberl wissen wir beide nicht. Gleich darauf der Rückruf, geht in Ordnung Frau Haller, wir verbessern wieder auf Palla, diesmal mit Betonung auf dem letzten a, geht in Ordnung Frau Thaler – hhhn – , im Seestüberl, achso wir verstehen immer Teestüberl, da kann sie jetzt aber auch nichts machen. Reden wir aneinander vorbei? Du immer der Sommerfrischler, der aus der Stadt, der in der Dirndlverkleidung, der Schönwetteresser und plötzlich riecht es fast schon ein bissl verbrannt, Himmel, der Topfenmarillenkuchen gehört schleunigst aus dem Backrohr, ist ja schon sehr sehr braun. Gut auskühlen lassen, Staubzucker drüberstreuen, schmeckt ausgezeichnet Frau Palla, sagt die Uli, das nächste Mal bestellen wir den Tisch in der Bucht eben auf Sacher oder Zauner.

5 ganze Nuller Eier mit 180 g Kristallzucker sehr schaumig schlagen,  3 Becher fetten Bio Topfen unterrühren (750g), 2 EL Mehl unterheben. Teig in eine ausgebutterte, mehlbestaubte Springform füllen, ca. 10 kleine Marillen halbieren, reinstecken, 50 Minuten bei 175 Grad backen. Gut auskühlen lassen, je dünkler, umso mehr Staubzucker drauf ,-))
Grundrezept für Topfenkuchen
Topfenknödel mit Zwetschkenröster

macht Marillenkuchen, aber gerne!

Wenn Esskultur zum Marillenkuchen machen mobilisiert, aber gerne! Die Marillen aus der Wachau sind jetzt schön reif und saftig. Meine Variante ist der babyleichte Gleichschwerkuchen, das heißt, man nimmt von Mehl, Zucker, langsam zerlassener Butter (oder Maiskeimöl) soviel, wie 2, 3, oder 4 Eier wiegen, easy. Für ein Backblech nehm ich 4, schlage die Eier mit dem Staubzucker schaumig, rühre abwechselnd das Fett und Mehl unter, 1 TL Backpulver dazu und mit den reifen Marillenhälften belegen. Im vorgeheizten Backrohr bei 150 Grad, 50 Minuten backen. Was darf´s denn sein, Randstück oder Mittelstück?

Teig mit Mariellenhälften belegen und im Rohr bei 150 Grad 1 Stunde backen

Mehr Marillenkuchen & Eischwerkuchen auf anderen Blogs (soweit gefunden):

esskultur
prostmahlzeit
bellaskitchen
alatarte
rini´sblog
woman
simply4friends