Reisfleisch, zweiter Versuch

Das war doch keine so gute Idee, den Topf am Herd auf kleinster Flamme stehen zu lassen, Kind von der Schule abholen, huch, Tank leer, also Tankstelle, huch Auto so dreckig, also Waschstraße, huch so ein Verkehr, also Stau. Später zu Hause,  Reis total zerkocht, alles am Topfboden angelegt, kein schöner Anblick. Also nocheinmal zum Spar, diesmal aber das richtige Kalbfleisch bekommen, also wenn Du das hier liest Inge: Kalbfleisch für Kalbsgulasch verlangen, nocheinmal 2 Zwiebel gehackt und in Öl leicht anbräunen, Fleisch dazu, rundherum zart anbraten, Topf vom Feuer nehmen, 1 guter TL Paprikapulver dazu, zuerst mit wenig Suppe (hier und heute Kalbsfond) aufgiessen. Deckel drauf, auf kleiner Flamme vordünsten lassen. Das hab ich beim ersten Mal nämlich nicht gemacht. Ergebnis: Fleisch sportlich, Reis zerkocht. Daher jetzt erst nach 10 Minuten Reis dazu, mit dem Rest Suppe aufgiessen, ca. 20 min wie Risotto fertig rühren, immer wieder mit wenig Suppe, oder eben Fond aufgießen. Parmesan drüber, würzen und grüner Salat. Ok, das war gar nicht schlecht, aber eins weiß ich jetzt schon, einen dritten Versuch wird es bald geben.

Zutaten:
2 Zwiebel
etwas Öl
1 -2  TL süßes Paprikapulver (mir am liebsten pannonisches Paprikapulver!)
1/2 Kilo Kalbfleisch gewürfelt
mind. 1/4 l Suppe oder 1 Glas Kalbsfond
1/4 Kilo Rundkornreis
Parmesan
Tipp: nicht vorkochen, nicht zu lange stehen lassen, da der Reis unnötig weiter quillt

Ähnliche Rezepte mit Paprika
Kalbsgulasch
Paprikahuhn

sehr interessant auch:
Faked Reisfleisch von den Foodisten

Clearing mit Easy, Risi, Bisi


Und was machst du so, eigentlich?, fragt mich meine ehemalige Schulkollegin mit ihren 4 gratis Luftballons und den Rotzlöffeln im Schlepptau, und kann ja nicht wissen, dass das heut schon mein zweites Strassenfest in Wien ist. Das Erste, nämlich das in der Neubaugasse, musste ich schon mehr oder weniger kleinräumig umfahren und  dann einen nicht ganz legalen Abkürzer nehmen, schließlich einen 3b Parkplatz auf der Skala 1a bis 3c Skala riskieren. Termin ist Termin.  Dann hier das zweite Straßenfest in der Währingerstraße, da hat es schon ziemlich geregnet und das Brandweiner-Karakoke trotzdem einen derartigen Höhepunkt erlebt, weil dort der Badewaschl-Elvis seinen Peter Cornelius Hit “Reif für die Insel” performed und die Damen auf den Bierbänken ganz außer sich! Das Gegröle hätte der Honda Havelka mit seinen schnittigen Stadtflitzern vor der noblen Ingenieuren-Exen-Boutique gerne gehabt, aber zwischen dem Bezirksblattstand und dem Tierarztstand sind nur die El-Condor-Pasas mit ihren Traumfängern, Freundschaftsbändern und Panflöten noch einigermaßen aufgefallen. Du, gut so, du, geht´s mir und dir, und jetzt müssen wir uns wirklich wieder einmal sehen sagt sie noch schnell und legt dabei den Kopf ein bissl schief, ja sicher, jetzt muss ich aber und cleare mit  einem einfachen Easy-Risi-Bisi. Eine Zwiebel in Butter zart anbraten, mit in Zuckerwasser bissfest gekochte Erbsen und abgeseihten gekochten Reis verrühren, frische Kräuter dazu, salzen, pfeffern.