mhh mhh Fest mit Spinat baden, Ricotta-Tarte

Zutaten für die Spinat-Ricotta-Tarte
(von den Eiern nur 8 Stück)

Gestern war mhh mhh Fest und ohhh, ich hab das Essen gebracht. Aaaah! Alle waren ganz mmmmhh, die Popcorn mit Chips von Speck, crsssss, die kleinen Bällchen Fleischeslust, mampfff, die  Champignons mit der Tartare, traaraaa, die Spinat-Ricotta-Tarte, die Florentiner, nnnner, dann die Mohntorte, thhhorthheee. Nocheinmal alles, alles Gute zum Geburtstag, liebe Dany! Neu im Programm, und sehr partytauglich, war die Peperonata-Spinat-Ricottatarte und die geht nämlich so: Menge für ein tiefes Backblech (entsprechend weniger für eine Form): 4 große Filoteigblätter, 8 Eier, 2 Hände geriebener Parmesan, 2 Stangen Lauch, 3 Paprika, 6 Champignons, 750 g Ricotta, 500g frischer Jungspinat. Paprika & Champignons putzen, waschen und in Olivenöl mit Knoblauchzehen und 3 EL Kristallzucker mind. 1/2 Stunde langsam schmoren (siehe auch Peperonata). Spinat in der sauberen Abwasch (Spüle) mit kochendem Wasser übergiessen und kurz darin baden, Lauch in Ringe schneiden, in Butter 10 min anschwitzen, 8 Eier darin verquirln, Ricotta und Parmesan reinrühren, würzen, Spinat aus dem Bad nehmen, ausdrücken, in Stücke schneiden.

gebackene Spinat-Ricotta-Tarte 
auskühlen lassen 

Tiefes Backblech mit Olivenöl beträufeln, 4 Filoblätter darauf legen (dazwischen immer etwas Olivenöl), Eiermasse drauf, Spinat und Peperonatagemüse darauf verteilen und 30-40 min im Rohr bei 150 grad durchbacken. Auskühlen lassen und in Stücke schneiden. phfffffffffnnnn.

Spinat-Ricotta-Tarte, Champignons, Fleischeslust

auf Filoblätter die Eiermasse gießen, Gemüse darauf verteilen und backen
roughcutcups befüllen mit….

Spinat-Ricotta-Tarte, Champignons, Fleischeslust
roughcutcups, mhhh
der Partyrenner: Popcorn mit crispy Speck

der hammerische Ricotta

Ricotta fertig im Gupferl, jetzt würzen nach belieben

Die Hammerische bewohnt in unserer Sommer-WG den “Bungalow”. Sie ist so talentiert, daß sie neben dem heilen von Nerven einen unermüdlichen Ehrgeiz in vielen handwerklichen Disziplinen vorweist. Uns kommt das gute selbstgebackene Brot zugute und neuerdings auch die selbstgemachte Butter oder der  selbstgemachte Ricotta. Und ich ruf beim Fenster Richtung “Bungalow” raus, weil mich das seit Tagen beschäftigt: “Du, Hammerische, wieviel Zitrone auf 1 Liter Milch? “
Und sie zurück:

“1 Liter Milch (normalfett) mit dem Saft einer halben Zitronen aufkochen, auskühlen lassen, dann erst salzen und durch ein Geschirrtuch abtropfen lassen.”

Und ich mach das gleich. Was übrig bleibt ist 1A Ricotta zum Weiterverkochen (Rezepte folgen z.B. die Pistanzien-Ricotta-Torte) oder mit Olivenöl und frischen Kräutern gewürzt als tadelloser Appetizer.

Milch mit Zitrone aufkochen