Osterpinzen mit X, so sind sie richtig

Osterpinzen von Alexandra PallaIMG_3895IMG_3884Osterpinzen von Alexandra PallaOsterpinzen von Alexandra PallaOsterpinzen von Alexandra Palla Osterpinzen von Alexandra Palla Osterpinzen von Alexandra Palla

Diesen Beitrag vom März 2012 musste ich einfach aktualisieren. Erstens wollte die Seitenblicker-Sabine genauer von mir wissen, wie die Pinzen gehen und bei Sache mit der Schere, sie “wie mit der Schere einschneiden?”, hab ich schnell Pinzen gemacht und ihr das Einschneid-Video rübergeschickt. Zweitens passt es grad so wunderbar zur Vor-Osterzeit, denn der Teig eignet sich auch für Striezel, Knöpfe, Zöpfe, ja sogar so süsse Haserln wie ich sie hier auf VIENNA.at gefunden hab. Wer mag.

März 2012:

Um 6 hab ich mit dem Germteig angefangen. Um halb 8 die neue Marni Kollektion beim H&M am Graben durchgeblättert und nicht ohne Schmunzeln an meinen Händen gerochen. Beim Zahlen an die Pinzen im Rohr gedacht, um halb 9 wieder zuhause und vom Duft der jetzt fertiggebackenen Pinzen echt umgehauen. Nicht schneiden, nur mit den Fingern teilen, zart und flaumig, so sind sie richtig.

Menge für 8 Pinzen
3/4 frischer Germwürfel
500 g Mehl (universal)
80 g Staubzucker
1/8 Butter
2 Dotter, 1 ganzes Ei
geriebene Zitronenschale, 1 EL Anis
200 ml Milch, 1 Stamperl Weißwein
wer will Rosinen oder Hagelzucker.
Prozedere:
Butter langsam zerfließen lassen, auf lippenwarm abkühlen und in der lauwarmen Butter die Milch, Wein, 2 Dotter und das ganze Ei anwärmen, so sind alle flüssigen Zutaten schön warm. Mit der Germ, Mehl und dem Zucker zu einem glatten Teig schlagen (ideal 5 min in einer Küchenmaschine, mit Kochlöffel und Hand geht auch). Germteig in Rührschüssel an einem warmen Platz (ich auf der Espressomaschine oder im warmen Wasser) 1/2 – 1 Stunde gehen lassen, auf bemehlter Fläche Pinzen formen und auf´s Backblech legen. Nocheinmal aufgehen lassen, mit Dotter bestreichen und mit der Schere ein X einschneiden. Bei 170 Grad 30 min im Rohr backen. Je mehr der Teig gehen konnte, desto fluffiger.

Briochekranz mit und ohne Namenstag

Osterkranz

Einen Tag zu früh hab ich den Alexandras, Alexanders, Xandis, Sandras und Axels gratuliert. Alexandra ist ja erst heute, mein Gottchen. Für mich ist das seit je mit dem Frühlingsbeginn zusammengefallen, und der war bekanntlich gestern. Noch dazu fällt der  Namenstag ja auch immer mit dem Tag im Jahr zusammen, an dem ich von meiner Knotz-Bank aus diesen rosa blühenden Dingsbums Strauch  – siehe Bild – im Nachbarinnengarten entdecke. Bin bitte sehr den Garten-Bloggern und Auskennen dankbar, wenn sie mir mal verraten, wie der heißt, danke. Also her mit der Gartenschere, rüber zur Nachbarin – die mir vor Jahren den Freibrief fürs Stibitzen gegeben hat – und schnell das Video vom Plötzblog reinziehen, der Briochekranz soll heute mit 4-Strähnen geflochten werden. Nochmal kurz gehen lassen, Zweige einwässern und jetzt aber, wünsch allen und ganz besonders allen mit A, S und X einen schönen Frühlingsbeginn!

Menge einen sehr großen Osterkranz, 2 kleine oder 6-8 Prinzen (siehe auch PINZEN)
3/4 frischer Germwürfel
500 g Mehl (universal)
80 g Staubzucker
1/8 Butter
2 Dotter, 1 ganzes Ei
geriebene Zitronenschale
1 Glas Milch, 1 Stamperl Weißwein (bei Prinzen  1 TL Anis verwenden)
wer will Rosinen oder Hagelzucker.

Prozedere:
Butter langsam zerfließen lassen, auf lippenwarm abkühlen und in der lauwarmen Butter die Milch, Wein (bei Prinzen Prise Salz und 1 TL Anis) , 2 Dotter und das ganze Ei anwärmen, so sind alle flüssigen Zutaten schön warm. Mit der Germ, Mehl und dem Zucker zu einem glatten Teig schlagen (ideal 5 min in einer Küchenmaschine, mit Kochlöffel und Hand geht auch). Germteig in Rührschüssel an einem warmen Platz (entweder im Dampfgarofen mit Gärstufen, Heizkörper oder warmer Espressomaschine) 1/2 – 1 Stunde gehen lassen, auf bemehlter Fläche Kranz oder Pinzen formen und auf´s Backblech legen. Nocheinmal aufgehen lassen, mit Dotter bestreichen und Pinzen mit der Schere ein X (!) einschneiden. Bei der Kranzvariante eine kleine feuerfeste runde Schüssel in die Mitte stellen, so bleibt das runde Loch beim Backen rund. Bei 170 Grad 30 min im Rohr backen. Je mehr der Teig gehen konnte, desto fluffiger.

How to flecht a Striezel mit 4 Strähnen: Beim Brot und Gebäck-Auskenner Plötzblog hab ich dieses Video gefunden, das für mich Vorlage für den Kranz mit 4-Strängen war. Eine sehr schöne weitere Variante hab ich auch bei der S-Küche entdeckt. Sie füllt den Kranz und schneidet ihn vor dem Drehen, da kommt so ein Issey Miyake artiger Faltenwurf heraus, sehr schön!

Briochekranz rough cut von Alexandra Palla    Briochekranz rough cut von Alexandra PallaBriochekranz rough cut von Alexandra Palla Briochekranz rough cut von Alexandra Palla Briochekranz rough cut von Alexandra PallaOsterkranz

 

 

The Happy Marshmallows und the happy film

IMG_2032img_4332img_4317  img_4337 img_4342 img_4346The Happy Show by Stefan SagmeisterWeihnachten mit Alexandra Palla IMG_4348

Schon die interaktive Ausstellung “The Happy Show”  im MAK, genau vor einem Jahr, war der Hammer. So erfrischende, so grundsätzliche und positive Gedanken und Denkanstösse zum Thema Glück, die der Grafikdesigner und Künstler Stefan Sagmeister hier zu sammengetragen hat, also sehr inspirierend und bestens geeignet für einen Start ins Jahr.  Sich ein bisschen mehr um andere zu kümmern, als um einen selbst, offener, aktiver Zugehen, alles gute Vorsätze! War eine der erfolgreichste Ausstellung die das MAK (ja, das Museum, die auch das Blogeigene Happy-Holzschneidebrett Rough Cut Board in die Sammlung aufgenommen haben ;_) je gezeigt hat!

Jetzt, ein Jahr danach folgt “The Happy Film”! Teilweise mit Szenen, die schon bei “The Happy Show” gezeigt wurden, zusammengefügt zu einer Film-Doku über den Sagmeisterschen Selbstversuch Glück durch Training erlernen zu wollen.  Er befragt dazu auch den New Yorker Glückspsychologen Jonathan Haidt der zu den 3 Ansätzen Glück durch Meditation, Glück durch Therapie, Glück per Medikamente anleitet. Das ganze spielt sich zwischen viel Selbstironie, gutem Humor, aber auch Tragik ab: beim Meditieren plagen den Vorarlberger, der erfolgreich in New York sein Studio betreibt, nur Kreuzschmerzen, für die Therapie macht er sich zum Affen und Medikamente wirken, aber nur so lange sie genommen werden. Der Regisseur stirbt während der Dreharbeiten und trotzdem, am stärksten wirken die scheinbar ungeplanten Szenen, in denen ihm einfach das Leben dazwischen kommt. Mein Lieblingsfilm der Ausstellung “Now is better” – siehe Trailer unten – wird mit der wunderbaren Musik von SISKY-You “Pull it away” kombiniert. Es fliegen Zuckerwürfeln, schwappt Kaffee, spritzt die Milch um sein Leben am Besten im hier und jetzt zu spüren.

Wer sich jetzt das Ganze mit fliegenden weißen Marshmellow Würfeln leibhaft vorstellen will, diese umgehend Selbermachen und vollkommen HAPPY in den Mund fliegen lasse will, der macht einfach so:

250 g Staubzucker mit 2 Pkg. Vanillezucker,  150 ml Wasser und  6 Blätter vorgeweichte Gelatine Blätter in einem Topf kurz aufkochen. Die flüssige Zuckermasse in eine Rührschüssel gießen und sehr lange, also mindestens 10-15 Minuten ganz fest mixen, bis die Masse ausgekühlt und sich weiße feste Spitzen bilden. Eine eckige Form mit etwas Öl auspinseln und Maisstärke (Maizena)-Staubzuckergemisch pudern. Die feste weiße Masse einstreichen und bei Zimmertemperatur 2-3 Stunden trocknen lassen. Arbeitsfläche mit Stärke/Zuckermischung gut bestreuen, Masse aus der Form stürzen, und in gewünschte Form schneiden (Würfeln, Rauten, Figuren ausstechen) und nochmals in Puder wälzen. Schmeckt herrlich und macht wirklich glücklich, versprochen!

The Happy Film, bis auf Weiteres  täglich im Wiener Filmkasino

Trailer “The Happy Film”

 

Nur keine G´schichten Vanillekipferl

img_3715 img_3721 img_3725img_3731Vanillekipferlimg_3726      img_3718 img_3717  img_3730Vanillekipferl

Aus reiner Neugier hab ich heuer sogar den Demel Bäcker angerufen, ihn in Marrakesch erwischt und alles gut. Dann auch noch die Alt-Wiener-Kochbuch Klassiker Plachutta, HESS sowie Ziegenbein & Eckel Rezepte dazu verglichen, so. Bleibt immer noch offen, wie wirklich, mit oder ohne Ei, wieso Rasten und wie lange, was tun wenn der Teig bröckelt, welche Nüsse,  wie formen und überhaupt. Ehrlich: Bei Vanillekipferl vertrau ich seit je her auf ein Rezept, das ist von meiner Mama Grete Thum. Sie selbst hat es entweder von der Anna Tant´oder aber auch von der legendären Familienköchin Smutny  –  sicher bin ich mir da jetzt nicht – und rechtzeitig gesichert, denn wenn ich sie die letzten Jahre danach gefragt hab, bekomme ich jedesmal ein anderes Rezept, wenn auch nur in geringfügiger Abänderung, dürfte so eine Art Spiel sein zwischen uns. Sie aber immer am Telefon: ” Bitte, mach nur ja keine G´schichten! ” – und das kommt mir irgendwie bekannt vor. Jedenfalls hat sich die Teenagerin und die Cheerleader-Freundin (sie hat sich sogar als mein Instagram-Lockvogel – an das eigentliche Wort, das sie verwendet hat, kann ich mich jetzt nicht erinnern – angeboten) von ihren You-Tube Filmchen loseisen lassen und freudigst darauf losgewuzelt, na dann!

Zutaten:

  • 280 Gramm glattes Mehl
  • 210 Gramm Butter
  • 100 Gramm frisch geriebene Walnüsse (meine Emaille-Reibn – siehe Video oben – ist ein Geschenk meiner Mama)
  • 70 g Staubzucker
  • 1 Dotter
  • zum Bestreuen: Staubzucker und Vanillezucker

Zubereitung:

Zutaten zu einer glatten Kugel formen, teilen, die eine Hälfte in Folie wickeln und ab in den Kühlschrank, die andere Hälfte sofort in gleich große Stücke schneiden und zu einem Kipferl formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 10 Minuten backen bis Kipferl leicht Farbe annehmen. Mit Papier vom Blech gleichen lassen und Staubzucker/Vanillezucker Gemisch durch Sieb bestreuen.

 

10 TIPPS wie Vanillekipferl sicher gelingen und super schmecken

1. Temperatur ist alles: zuerst eiskalte Butter in´s Mehl schneiden bzw. “vernudeln” (O-Ton Grete Thum=meine Mama), dann erst alles andere

2. Alles auf Butter: keine Margarine oder  irgendwie besonders “streichfähige” nehmen

3. Geschmack ist TOP: wenn geht die Nüsse (Mandeln, Hasel- oder Walnüsse) frisch reiben

4. übrig gebliebende Nüsse im Tiefkühler aufbewahren, so bleiben Nüsse frisch und werden nicht ranzig

5. sollte Teig doch bröseln, mit ein paar Tropfen Milch geschmeidig machen

6. Teig zu Rolle formen, in gleichgroße Stücke schneiden und mit dem flachen Handteller mit sanftem Druck auf einer glatten Unterlage wuzeln, keine Formen dazu notwendig!

7. immer nur soviel Teig bearbeiten, wie für ein Backblech notwendig ist, der Rest kommt in Folie gewickelt in den Kühlschrank

8. Kipferl nicht zu lange backen, 7-10 Minuten reichen vollkommen, dunkle brechen leichter

9. im Zuckerbad wälzen ist Zuckerverschwendung und Kipferl brechen dabei leicht, einfach am Papier durch ein kleines Sieb anzuckern und auf einen Teller gleiten lassen

10. in einer geschlossenen Dose aufbewahren – je länger umso mürber – ca. 1 Monat haltbar

Krönungsäpfel aus dem Backofen

img_3496  img_2533img_3354img_2534Jamie Olivers Food Revolution OfficeBratapfel Alexandra Palla rough cut      Monmouth Cafe Borough Market London    Bratapfel Alexandra Palla rough cut   The Crown Netflix Serie mit Krönungsapfel von Alexandra PallaBratapfel Alexandra Palla rough cut  Bratapfel Alexandra Palla

London wollte mich, die Zeichen waren eindeutig. Gleich in der airbnb Wohnung ein UNION CHECK Topflappen für mich,  Jamie Oliver´s  Food Revolution hat einen Termin springen lassen, im Palomar (großartiges Kochbuch übrigens, wünsch ich mir zu Weihnachten!) gleich 4 Plätze an der Bar bekommen, großartiges Crispy Pork im St. John gegessen, mit der Family die BIG 5 im British Museum ohne Wartezeit gesehen (Stein von Rosett, Osterinsel-Statue, Parthenon Tempel, wirklich sehr cool) und den besten Café am Borough Market getrunken. Die Krönung aber war  THE CROWN – die großartige neue Serie von Peter Morgan über das Leben der jungen Queen Elisabeth II (die Schauspielerin schaut übrigens aus wie unsere Bäckerin in St.Gilgen) – zu deren Netflix Erstausstahlung wir uns nächst Buckingham Palace diese Krönungsäpfel aus dem Backofen reinzogen haben. Enjoy, und bitte bald die 2. Staffel.

Zutaten

  • 8 Äpfel
  • Honig
  • gehackte Walnüsse
  • Butter, Zimt, Zucker, Thymian
  • Schlagobers

Zubereitung

Äpfel waschen, köpfen, Kerngehäuse herausstechen, mit Butter füllen, Honig beträufeln, frischen Thymian und Zimt würzen und ca. 40 Minuten bei 150 Grad weichbacken. Mit gehackten Walnüssen und Schlagobers servieren.

Gar nicht ohne, Panettone!

Panettone von Alexandra Pallaimg_2981 img_2961img_2727img_2892Panettone von Alexandra Pallaimg_2947 img_2953

So geht Karriere: zur richtigen Zeit am richtigen Ort, wie hier. Der Legende nach verbrannte dem herzöglichen Küchenchef am Mailänder Hof von Ludovico Sforza ein vorbereiteter Kuchen für ein offizielles Bankett. Der Küchenjunge Toni rettete dem Küchenchef sein Leben und improvisierte schnell einmal aus einem bereits angesetzten Sauerteig, ein paar Eiern, Zucker, Mehl, Rosinen und ein paar kandierten Früchten einen Teig, ließ ihn nochmals gehen und kreierte damit einen italienischen Klassiker der in die Geschichte einging. Das rettende Gebäck wurde auf  “Pane de Toni” getauft, was übersetzt “Brot von Toni” heißt. 500 Jahre später ist es uns eher als PANETTONE geläufig und wird immer noch in der Vorweihnachtszeit gebacken oder verschenkt. Die Story hat mich immer schon tief beeindruckt, denn wer mich kennt, weiß, Improvisation ist auch meine Stärke! Zum Thema Panettone hab ich recherchiert und fantastische Rezepte, wie dieses hier beim sehr geschätzten Brotbackblogger PLÖTZBLOG gefunden. Bestimmt toll, aber unter 5 Tagen nicht zu machen. Toni hätte damit seinen königlichen Küchenchef bestimmt nicht gerettet. Tonimäßig hab ich mich also rough cut an ein Grundrezept gemacht und es in drei Varianten probiert, nur mit ein paar Aranzini fand ich den Brotkuchen, der mich manchmal an den Weihnachtsstollen erinnert, immer ein bissl fad. Also hab ich mir einen mit Trockenfrüchten, wie Marillen, Mango und Gojibeeren, überlegt. Den zweiten mit Machapulver und Pistazien, wegen der schönen grünen Farbe und den dritten mit gehackter dunkler Schokolade (dunkle Kochschokolade von Manner immer total o.k.) und Nüssen, weil es so schön wärmt. Ein Glück, daß die Geburtstage meiner Mädchen – und meiner auch – alle in den Herbst fallen, so gab´s auch genug Gelegenheiten die vielen Probe- und Finalpanettone für dieses Rezept aufzuschauen. Auch wenn die Story mit Toni nicht wahr ist, so ist sie zumindest gut erfunden.

Panettone Grundrezept für 1 großen, 2 mittlere oder 3 kleine Panettone

Vorteig/Dampfl

200 g Mehl

200 g lauwarmes Wasser
40 g Trockengerm
nach ca. 30 Minuten mit
6 Eidotter, 250 g Zucker, 500 g Mehl, 220 g flüssige (LAUWARM), Prise Salz zu glatten Teig rühren, mit gewünschten Zutaten verrühren, 1 Stunde gehen lassen und 50-60 Minuten im heißen Ofen bei 180 Grad backen. Sehr gut auskühlen lassen und toppen.

SUPER FRUITY: je eine Hand voll getrockneter und in feine Streifen geschnittene Marillen, Mango sowie Gojibeeren oder Rosinen, weiße Schokolade für den Überzug und ein paar Früchte zum Dekorieren

SUPER MACHA: 3 gehäufte EL Matchapulver und 100 Gramm gehackte Pistazien, Staubzucker und Pistazien zum Bestreuen

SUPER NUSSIG: gehackte Schokolade, 2 Hand voll gehackte, geröstete Nüsse, flüssige Schokolade und Nüsse zum Toppen

Das Video zu diesem Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von AEG Österreich, die mir für die Video-Serie #steamteam freundlicherweise den Multifunktionsdampfgarer PRO COMBI PLUS leihweise zur Verfügung stellen.

 

 

Holiday Marillenknödel

Marillenknödel einfach selber machen Marillenknödel einfach selber machen Marillenknödel einfach selber machen Marillenknödel einfach selber machen Marillenknödel einfach selber machen Marillenknödel einfach selber machen Marillenknödel einfach selber machen

 

Zutaten für 8 Knödel:

Teig:

  • 200 g Topfen 20% Fett (eh klar)
  • 75 g glattes Mehl
  • 30 g weiche Butter – siehe Video
  • 1 Ei
  • Abrieb einer Bio-Zitrone
  • Prise Salz
  • 8 reife Marillen (nicht zu groß)
  • 8 Stück Würfelzucker

Brösel:

100 g Brösel

100 g Butter

50 g geröstete gemahlene Nüsse

Zutaten für Teig mit der Gabel zusammenrühren, mindestens eine halbe Stunde kalt stellen. Auf einer bemehlten Unterlage Rolle formen, in 8 gleichgroße Stücke teilen, Kern aus der Marille mit Kochlöffelstiel drücken (siehe Video!), Würfelzucker in das Loch stecken, mit Teig ummanteln und ca. 15 Min in schwach wallendem Wasser kochen. Herausheben und in gerösteten Brösel wälzen.

Wünsche Euch einen schönen Ferienbeginn!

 

Topfenknödel mit roten Beeren

Topfenknödel mit roten Beeren

Topfenknödel mit roten Beeren Topfenknödel mit roten Beeren Topfenknödel mit roten Beeren

 

Topfenknödel mit roten BeerenTopfenknödel mit roten Beeren

Wer mich schon etwas länger kennt, kann sich sicherlich noch an meinen Kindergarten (dem es übrigends auch heute noch prächtig geht) erinnern. Dieses super einfache one-and-only Rezept für Topfenknödel ist aus dieser Zeit und wurde von der Tante Erika aus einem 50er Jahre- NÖM Kochbuch regelmäßig für die Kinder gekocht. Genau das Richtige, hab ich mir gedacht, für mein zweites Kochvideo für AEG und die beste Nachspeis für den Muttertag!

Zutaten und Kochanleitung für Topfenknödel mit roten Beeren:

500 g Bio-Topfen  20% Fett
3 Bio-Eier
200 g Vollkorn-Brösel
Abrieb einer ganzen unbehandelten Zitrone
3 EL Zucker
Prise Salz

 

Alle Zutaten einfach in einer Schüssel verrühren, 10 Minuten kalt stellen. Mit nassen Händen Knödel formen und auf einem Backblech 15 Minuten dampfgaren (oder in in siedendem Wasser 15 Minuten  schwimmend köcheln).
200 g Vollkornbrösel und 100 g gemahlene Vollkornkekse in 125 g Butter knusprig rösten, fertige Topfenknödel darin wälzen.
500 g rote Beeren (Erdbeeren, Himbeeren, Ribisel, Granatapfelkerne) mit 100g braunem Zucker und einer Vanilleschote kurz aufkochen.
Fertige Topfenknödel darauf servieren.

MEINE LINKS:
BLOG: www.roughcutblog.com
FACEBOOK: https://www.facebook.com/roughcutblogcom
TWITTER: https://twitter.com/roughcutbird
INSTAGRAM: roughcutbird

E-Mail alexandra (at) roughcutmedia.com

DISCLAIMER:

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit AEG, der Küchengerätepartner von Rough Cut Blog.

schieb ein paar Wuchteln und lass dich gehen

Buchteln mit Vanillesauce rough cut titel_putalot_3 Buchteln mit Vanillesauce rough cut Buchteln mit Vanillesauce rough cut   Buchteln mit Vanillesauce rough cut  Buchteln mit Vanillesauce rough cut  Buchteln mit Vanillesauce rough cut Buchteln mit Vanillesauce rough cut Buchteln mit Vanillesauce rough cut Buchteln mit Vanillesauce rough cut Buchteln mit Vanillesauce rough cut  Buchteln mit Vanillesauce rough cut Buchteln mit Vanillesauce rough cut Buchteln mit Vanillesauce rough cut

Von wegen ein paar Witze reißen, in Wien sagt man auch “Wuchteln schieben”, so wie man in Wien auch Wuchteln zu den Buchteln sagt und die Stehzeiten, in denen der Germteig wächst, mehr ein Gehen als ein Warten ist. Dazu kommt, dass es in unserer Familie bestimmte Vorlieben gibt, so wird stets 1/3 der Wuchteln mit Powidl (für mich), 1/3 der Wuchteln mit Marillenmarmelade (für den Rokitanksy) und 1/3 mit Ohne für das Kind gefüllt!

Zutaten

  • 4 Dotter
  • 2 Eier
  • 200 ml Milch
  • 80 g Butter
  • 80 g Staubzucker
  • 20 g Frischgerm
  • 500 g glattes Mehl
  • Powidl oder Marmelade zum Füllen
  • Butter zum Bestreichen

Zubereitung

Die Milch lau erwärmen- ja nicht zu heiß -und darin die Germ mit 5 EL vom Mehl verrühren. Das ist das berühmte Dampfl und soll 15 Minuten an einem warmen Ort gehen. Das Dampfl mit sachte geschmolzener Butter und den restlichen Zutaten in der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verrühren und in der Schüssel 30 Minuten zugedeckt gehen lassen. Den Germteig auf einer bemehlten Unterlagen in 4 Stränge auswalken, in gleichgroße Stücke schneiden und mit Powidl oder Marmelade füllen. Jede einzelne Buchteln in zerlassene Butter tauchen und mit der glatten Seite nach oben in eine ausgebutterterte Form setzten. Die fertig gefüllte Form an einem warmen Ort nochmals 30 Minuten gehen lassen, Oberfläche mit Butter bestreichen und im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad 30 Minuten fertigbackend. Gut auskühlen lassen und mit Vanillesauce servieren.

 

Topfen-Palla, einfache Topfenpalatschinken

GschwandtnerTopfenpalatschinkenTanzhaus Gschwandtner    GschwandtnerTopfenpalatschinken Topfenpalatschinken  Tanzhaus GschwandtnerTopfenpalatschinken

Stehst du dann in der großartigen Etablissement Ruine in Hernals, kannst du dir leibhaftig vorstellen, dass das Gschwandner einst als lebendige Vergnügungsanstalt in die Geschichte der Wiener Vorstädte einging. Dort hat vor rund 130 Jahren die Familie Gschwandner einen Wiener Familienheurigen geschupft und diesen zu einem der größten Wiener „Schanksalons“ für Konzerte, Bälle und Boxkämpfe ausgebaut. Auf der Gschwandner Seite lese ich, dass Wiener Legenden wie die  „Fiakermili“, Hermann Leopoldi, und das „Lercherl von Hernals“ Betty Fischer aufgetreten sind. Zur Zeit schlummert es zwischen der Unschlüssigkeit der Stadtverwaltung und dem Lauern eines Immobilienbesitzer dahin, dient als Kulisse für Filmproduktionen, Modeschauen und derlei Kunstaktionen. Der Zauber der Halle packt dich jedenfalls in Sekunden und ich kann mich noch gut an die Vienna Design Week vor ein paar Jahren erinnern, als das Gschwandner sogar als Festivalzentrale gut durchging.  Ich musste sowieso in die Gegend, weil für die Fast-Teenegerin noch eine Skihose beim Sport Nora auszulösen war und die freundliche Event-Kaptain vom Gschwandner spontan Zeit hatte mir diesen Lokalaugenschein gleich um die Ecke zu gönnen. Daheim war die Freude über die neue Skihose derart groß (…sprich kurz von You-Tube Video aufschauen, Skihose mit ernster Miene scannen und “geht” dazu sagen), das diese schnellen Topfenpalatschinken mit dem derzeitigen Lieblingsobst Mandarine anstandslos und ohne jede Beschwerde verputzt wurden und ich freu jetzt mich wie die Fiakermili und das Hernalser Lercherl zusammen.

8 Palatschinken je nach Größe halbieren oder dritteln, Röllchen formen und aufrecht in eine feuerfeste ausgemusterte Form stellen. Backrohr auf 180 Grad vorheizen. Für die Topfenmasse 2 ganze Eier mit 80 g Zucker, 1 Packerl Vanillezucker schaumig aufschlagen, 250 g Topfen (20%), 30 g flüssige Butter und den Abrieb einer Bio-Zitrone unterheben, in die Röllchen gießen und 30 min überbacken.

Zutaten Palatschinken

  • 4 Eier
  • 120 g glattes Mehl
  • 1/4 l Milch
  • etwas Pflanzenöl zum Herausbacken

Zutaten für die Füllung

  • 2 Stk Eier
  • 250 g Topfen
  • 30 g weiche Butter
  • Zitronenschale (abgerieben)
  • 80 g Zucker