Cést un Apfel-Quitten-Chutney

Sonntag, 23.10.2011

Cést un Apfel-Quitten-Chutney

Chutney in ganz saubere Gläser abfüllen

Diese schönen barocken Früchte, die es jetzt am Markt gibt,  sind – so toll sie ausschauen, verdammt schwierig zu verkochen. Zuerst hab ich es mit Quittenkäse probiert, nicht gelungen – ja nie wieder mit Honig anrühren. Und dass ich aus der letzten Quitte doch noch was zusammenbringe, verbinde ich das Nützliche mit dem Nützlichem und höre beim französich-fragen-lernen zu. Bilde mir jetzt bitte zu folgendem Satz die 3 intonation/est-ce-que/inversion Fragen:
Also: C´est un Apfel- Quitten-Chutney.
Est-ce que c´est un Apfel- Quitten-Chutney?
Est-ce un Apfel-Quitten-Cutney?
Oui, cést un Apfel-Quitten-Cuttney.
Na bitte, geht ja, oder wie wir Franzosen sagen: Oui, il va!
Rezept:
Eine Quitte (ungeschält) und ca. 6 Äpfel (geschält) teilen und Kerngehäuse herausschneiden und mit einer Packung 2:1 (500g) Gelierzucker, etwas Wasser und einem kleinen Glas Apfelessig weichkochen (ca. 20 Minuten). Mit dem Stabmixer pürieren und weitere 10 Minuten weiterkochen. In saubere Marmeladegläser abfüllen. Fertig.
Ergibt 6 Gläser und passt sehr gut zu Ente und Gans. (11.11. ist Martini!!)

ab ins Glas, Einfüllstutzen hilft
Apfel und Quitten würfeln
schön sind sie ja, die Quitten

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR


*