Eine verpischte Sopherl

Sonntag, 15.5.2011

Eine verpischte Sopherl

“Die Eisheiligen Pankratius, Servatius, Bonifatius sind also doch nicht gänzlich aus der Luft gegriffen”, sagt  Herr Renner in der DIEPRESSEAMSONNTAG, und ganz besonders nach so einem warmen April wie wir ihn heuer hatten (Seite 12).
Und dann der 4.Tag: die kalte – oder auch “verpischte” Sophie;  tritt besonders gerne ein, wenn der 15. auf einen Sonntag fällt.
Und dass jetzt alles schön zusammenpasst wie Sonntag/Regen oder Sonntag/Tatort gibt es Sonntag/Schnitzel: nämlich Wiener Schnitzel auf Klassisch.
(Pfanne, Butterschmalz, schön flach, an Reis, Zitrone & Preiselbeeren).
Schlecht?!

Kalbsschnitzerl
für die Panier: glattes Mehl, verquirltes Ei mit einem Schuss Schlag, Brösel,
schwimmend Herausbacken

Schnitzerl im Butterschmalzbad
Die 3 Eisheiligen in der DIE PRESSE AM SONNTAG

Kommentare (2)

Comments

  1. Anonymous says:

    Ja, wie war das jetzt mit dem Preis für den 1.000en LeserIn?
    Was gab´s?
    Eisheilige?

  2. Liebe/r Anonym, deine nächste Chance hast du bei 1.111!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR


*