Forelle mit Mandelsplitter ohne work!

Donnerstag, 7.4.2016

Forelle mit Mandelsplitter ohne work!

        

Der Anruf, dass ich mit den Fischen gleich zu Hause bin, nicht so gut. Denn es wurde am Handy gerade ein Musical.ly gedreht und das hab ich jetzt voll versaut. Das Kind muss nun von vorne anfangen. Aber egal und Bussi bis gleich. Musical.ly, für alle, die nicht dreizehn und bei Brandy Melville shoppen: das ist ein neuer Kanal. Man sucht sich dort einen Musiktitel aus, nimmt sich damit plus dem zum Text passenden Mund- und Körperbewegungen schnell bis langsam auf, abgespielt schaut es dann wie z.b. eine Kinder-Rihanna aus, die Quack, Quack, Quack, Quack, Quark macht. Es gibt da echte Talente und Performer, die haben dort hunderttausende Follower, und das in dem Alter!

Ich in meinem freu mich schon über 2 Forellen, die mir wegen soviel Panama und unweigerlich Janosch diesmal mit Mandeln in die Pfanne hupfen. Sie waren besondern glitschig, soll für ganz frisch gelten, vorsichtig gewaschen und trockengetupft, mit Zitronen beträufelt und in Butter und Öl langsam herausgebruztelt. Die Mandelsplitter in einem extra Topf langsam mit einem Tropfen Öl toasten und aber bitte aufpassen, die erste Fuhr ist mir gleich verbrannt, weil Thomas Glavinic,  ja DER was bei mir auf Instagram geliked hat  ha ha! So, aber die Fische, das Ganze mit den Mandeln, die angebratenen Zitronen, die Erdäpfeln so dazu, und ganz ohne work, work, work, work, work, work, sehr angenehm.

Zutaten

  • 2 Forellen
  • Dille
  • Mandelsplitter
  • Butter, Öl zum Herausbraten
  • dazu: Butterkartoffeln mit Dille und Kümmel
  • Zubereitung:

saubere und trockengetupfte Fische innen und außen mit Zitronensaft beträufeln, salzen, pfeffern, in einer beschichteten Pfanne 1 cm hoch mit Butter/Öl erhitzen erhitzen, Zitronenscheiben darin anbraten, ganze Forellen und frische Dillzweige einlegen und auf jeder Seite ca. 10 Minuten durchbraten. Parallel eine Hand voll Mandelsplitter mit einem Tropfen Öl rösten – Achtung, brennen leicht an und mit Butterkartoffeln servieren!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR


*