Kirschenkuchen mit Spaßkrapferln

Dienstag, 10.6.2014

Kirschenkuchen mit Spaßkrapferln

Meine Mopedzeit hab ich, so gesehen, im Krapfenwaldbad gelebt. Nicht, dass ich selber ein Moped gehabt hätt, ab und zu die weiße Puch Maxi vom Bruder, gelegentlich hinten auf einer Enduro aber doch am liebsten auf der Vespa. Im KRAWA, noch lange vor dem großen Umbau, der typische Geruch der alten Holzkabinen beim Reingehen, die alten Föhren – eben Baumkronen wie Krapfen – das in Betonstein gegossene ungeheizte und einzige Becken, die Spritzwein-Trankler bei den Duschen, die Back-Gammon Runden unter den Bastschirmen, die Lycee Girlies mit den Früchte-Bikinis, der Wahnsinns Ausblick auf die Stadt und natürlich auf die Spaßkrapferln im ersten Oben-Ohne Bad von Wien. Die Bronzage Intensiv von Lancaster war ganz ohne Sonnenschutzfaktor, Wasserspritzerl für den Teint, Walkman und sehr hoher Beinausschnitt, so war das. Nein, geändert hat sich nicht viel, nur, dass dort niemand mehr an den Spaßkrapferln interessiert ist, jetzt die eigenen Kinder hingehen und ich lieber in meinem eigenen kleinen Luftbad am Steg mit Gartenschlauchdusche. Außerdem ist der Kirschkuchen im Rohr, ich sag nur, schon sehr bronzage intensiv, und zwischen den eingesunkenen Kirschen kleine Spaßkrapferln, also ist alles beim Alten.

Zutaten für einen Gleichschwerteig – alles so schwer wie die ganzen Eier wiegen – sprich 4 ganze Eier 250g, 250g sehr weiche Butter, 250g glattes Mehl, 250 g Staubzucker, 1 EL Backpulver.
3/4 kg gewaschene reife Kirschen. Masse reicht für ein Backblech oder eine große Form

Die ganzen Eier mit dem Staubzucker mit dem Mixer sehr schaumig rühren (mindestens 5 Minuten), dann die sehr weiche Butter (an der Sonne zerfließen lassen oder kurz in das Backrohr zum weichwerden) und das Mehl mit dem Backpulver unterrühren (nicht mehr mixen), in eine Form – oder auf ein Backblech streichen, mit den ganzen Kirschen belegen und im vorgheizten Backrohr bei 150 Grad 50 Minuten backen.
Auf dem Blech gebachen Kirschkuchen und dann schaun wir weiter
Das gleiche in Marille Macht Marillenkuchen, aber gerne!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR


*