Marsh Mellows für Space Cowboy, Herrfesser

Mittwoch, 10.10.2012

Marsh Mellows für Space Cowboy, Herrfesser

selbstgemachte Marsh Mellows

Beim Elternabend in der neuen Schule war ich zuerst gar nicht so bei der Sache. Während DIE Huder – die Lehrer sind immer noch DIE oder DER und maximal die Fraufesser oder der Herrfesser, also während DIE Huder augenliderflackernd über das neue kompetenzorientierte Lernen, und DIE Dornhoff nickend über die Zentralmatura und das multiple choice und DER Heist armausladend über das vorwissenschaftliche Arbeiten berichten und sich dazu allesamt geduldigst Fragen stellen lassen, muss ich a.) feststellen, Kampfmütter gibt es an allen Schulen und b.) 2 Stunden sind für einen Elternabend bitte mehr als ausreichend. Weil dazwischen kommt das Stop vom Space Cowboy (#stratos oder #redbullstratos) Stratos Mann und es wird so heftig dazugetwittert, dass ich die Diskussion ob der Erste Hilfe Kurs in der Klasse vor oder nach dem Jägerballabend 2013 stattfinden soll, angesichts des Abbruchs der selbstmörderischen Aktion, jetzt echt überflüssig find. Und während DER Heist den Modus für die neuen Fachsbereichsarbeiten erklärt und wie schwer es ist ein passendes Thema zu finden, denke ich an meine Marsh Mellows die daheim trocknen und ich schlage fast ein für mich perfektes Physikthema vor: erzielt man bei Marsh Mellows, einmal von der Stratosphäre abgeworfen, beim Durchbrechen der Schallmauer einen ähnlichen Effekt wie beim Grillen derselben am offenen Feuer, quasi als Expose angedacht? Einen Versuch ist es allemal wert, und einen schönen Abend noch Herrfesser, ich freue mich auf gute Zusammenarbeit und grillen derselben kann man trotzdem einmal probieren.

Form wenig ausbuttern und stauben
Masse in die Form giessen und trocknen lassen
auf das Zucker-Stärkegemisch stürzen, würfeln und wälzen 

Marsh Mellows selber machen:
250 g Staubzucker mit 2 Pkg. Vanillezucker in eine Rührschüssel. 150 ml Wasser mit 2 Packerl Instant-Gelatine kurz aufkochen und mit dem Zuckergemisch 5-10 Minuten mit dem Mixer schön fest aufschäumen und wer will mit Lebensmittelfarbe färben. Eine passende Form (hier eine kleine Alu-Tasse) wenig ausbutter und mit einem Maizena-Staubzucker Gemisch pudern. Masse hinein und bei Zimmertemperatur mind. 1 Stunde trocknen lassen. Auf ein Maizena Staubzucker Gemisch stürzen, schneiden und die Kanten in dem Pulver wälzen.

Kommentare (3)

Comments

  1. Evelyn says:

    Genial – noch nie selber gemacht.
    Danke für den Tipp!

  2. roughcutblog says:

    heute am zweiten Tag sogar noch besser, trocknen aussen schön an, innen ganz cremig. Kleinwürfeln und zum Espresso essen.

  3. Schade, dass es schon fast zu kühl ist zum Grillen ;-( Danke fürs Rezept!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR


*