prepare for a sudden needed, Brassen am Blech

Samstag, 23.2.2013

prepare for a sudden needed, Brassen am Blech

Nein, jetzt nicht gleich eine Story, sondern vor allem der Lotte Bonanza einen riesen Batzen gute Besserung wünschen. Die Arme streckt seit gestern blütenweissen Liegegips vor sich her und räumt damit einen Rekord an Gute-Besserungs-Wünschen auf Facebook ab. Fast soviele Einträge wie bei Nico, als er Vater wurde. Und das war schon. Bei Lotte waren Schneematschfahrbahn und Radfahren im Spiel, autsch, und dann Plan B. Mitten in den Vorbereitungen Ihrer Bucherscheinung”BESSER” von DORIS KNECHT. Kommt am 8.3 und wird im gute sortierten Buchhandel (z.B. Hartliebs) gleich vorbestellt, muss sein. Als hätte sie der Glückskeksspruch beim Chinesen schon vorgewarnt “prepare for a sudden needed”. Kann ja jeden treffen, so eine unerwartete Situation. Nur gut, wenn sie nicht kommt, dann erfahren wir es nicht, wenn doch, wird gerne im Nachhinein was zusammenkonstruiert und letztendlich ist das Unglück nur eine statistischer Wahrscheinlichkeit. Ändert nix, und tut sehr weh. Das alles erfahre ich am Weg zum Fischekaufen. Trage mich gleich in Frau Lotte Bonanza´s Aufmunterungsliste ein und kaufe 2 Brassen beim Umar für ein Abendessen zu sechst. Wegen Unvorhersehbarkeiten sind die 2 Brassen dann nur zu dritt gegessen worden, lächerlich im Vergleich zu Lotte´s “prepare for a sudden needed”und ich bin froh nicht erfahren zu haben, was heute hätte alles sonst noch passieren können. Komm bald wieder auf die Beine, Lotte!
Brassen am Blech
Backrohr auf 200 Grad vorheizen. Fische gut waschen und trockentupfen, auf ein mit doppelten Papier ausgelegtes Backblech legen, innen Salzen und mit Naturzitronenscheiben und frischen Petersilienzweigen füllen, 1 Fenchel in Scheiben schneiden, mit Olivenöl beträufeln und 30 Minuten im Backrohr braten.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR


*