Schweinslungenbraten, Darling! ich bin im Kino.

Mittwoch, 17.10.2012

Schweinslungenbraten, Darling! ich bin im Kino.

Also ich mag Kostümfilme, Filme mit Schiffen und Booten, Filme in denen Luftmatrazen im Pool ganz langsam aus dem Bild treiben und Filme die ganze Leben erzählen, Filme mit Frauennamen im Titel und Filme mit sozialen Gerechtigkeiten. Dokumentarfilme und Filme mit schöner Filmmusik. Und Österreichische und Deutsche Filme. Ich mag keine Actionfilme, keine Krimis, Filme mit Autos oder Fiction, Filme mit Indianern, Tieren oder U-Booten. Bitte auch keine Filme mit Shoppen, Brautkleid und Schuhen oder Kathrin Heigl. Warum und weil: vor mir liegt das Viennale Programm (Vienna Intertanational Film Festival von 25.10-7.11), und wenn du jetzt nicht Cineast in dem Sinn,  dann also deinen selbstgestrickten Genre-Filter über das Programm legen und das schaut so aus: Augustine im Künstlerhaus, Diamantenfieber im Gartenbau und Starlet im Stadtkino. Zur Filmauswahl gibt es Schweinslungenbraten in Prosciutto gewickelt und kleinen schwarzen Linsen. Hat jemand eine bessere Idee?

1 sauberer trockener Schweinslungenbraten gepfeffert in Prosciutto gewickelt, in Olivenöl langsam rundherum anbraten, mind. 15 min. Kleine schwarze Linsen (Beluga, etc. gibt es von Kresto aufwärts) kurz, das heißt auch nicht länger als 20 min in Salzwasser kochen, abseihen, mit Petersilie und Korianderblättern mischen, ausgerasteten Schweinslungenbraten in Gärung schneiden und auf die Linsen legen. Saft drauf, Schweinslungenbraten, Darling! Ich bin im Kino.

Kommentare (2)

Comments

  1. Karine says:

    schoener post, schoenes rezept, danke. unbedingt auf der Viennale anschauen: museums hours, so schoen, so wienerisch, keine uboote oder indianer….viel spass im kino

  2. roughcutblog says:

    Danke Karine, dann gehörst du wohl zu den Cineasten ;_)

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR


*