Shrimpy Pasta, das wahre Geheimnis

Donnerstag, 14.12.2017

Shrimpy Pasta, das wahre Geheimnis

         

In der Nationalbibliothek gibt es gerade eine sehr interessante Ausstellung “300 Jahre Freimaurer, das wahre Geheimnis“. In die kann man sich auch gut auf der Flucht vor den Touristenmassen in der vorweihnachtlichen Wiener Innenstadt in Sicherheit bringen. Geruchsmäßig auch vor den Punschstandwolken.  Kleiner Tipp vorweg, Mäntel und Jacken lieber anlassen, es hat in der großen Bibliothek vielleicht 12, maximal 13 Grad, hält jedenfalls die alten Bücher und Globen frisch. Wir bekommen eine sehr interessante Führung von einem geouteten Freimaurer, also hab heute nur ich ein Geheimnis: daheim schmoren ganz langsam und still vor sich hin ein paar Paradeiserhälften, die ich – um das Blech vollzumachen – mit Orangenhälften ergänze. Am Abend plane ich nämlich eine kleine Shirmps-Verschwörung am Teller in Form einer Pasta. Würde bestimmt auch Josefine Baker, Wolfgang Mozart, Joseph II, Karl Marx oder auch Helmut Zilk – alles ehemalige Freimaurer, wie in der Show beeindruckend gezeigt wird – gefallen. Würden sich auch gut – ohne sich zu beeilen -an meiner Tafel machen, denn je länger die Paradeiser im Rohr sind, umso besser, denn das ist das wahre Geheimnis dieser shrimpy Pasta.

Zutaten:

  • große, ungekochte, am Besten aus nachhaltigem Fang bezogene Shrimps/Riesengarnelen (tiefgekühlt im Supermarkt)
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 kleine Dose Sardellen
  • 1 Dose Paradeiser in Stücken
  • 500 g frische Paradeiser
  • 3 Orangen
  • Olivenöl, brauner Zucker, Salz, Zimt, Parmesan

Zubereitung:

frische Paradeiser und Orangen halbieren, zuckern und am Backblech 1 Stunde bei 120 Grad schmoren.  Zwiebel grob schneiden, in Olivenöl glasig braten, Sardellen mit dem Öl dazu, mit Dosenparadiesen aufgießen und kurz einkochen lassen. Shrimps waschen, putzen und in Olivenöl beidseitig anbraten. Mit der al dente gekochte Pasta, den geschmorten  und ofengeschmorten Paradeiser, den Shrimps und Saft der Orangen servieren.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR


*