sozusagen Tabule, sag ich mal

Montag, 30.5.2011

sozusagen Tabule, sag ich mal

bitte ja keine spanischen Gurken jetzt
kühle Tabule aus Gläsern löffeln

“Floskeln und Worte” die manchmal echt nerven, haha, guter Beitrag heut im Radio.
Da musst du ja eh nur einmal zuhören was die Leute so reden den ganzen Tag.
Ich mein jetzt nicht die Wörter-des-Jahres-Texter wie Komasaufen(2007), Lebensmensch (2008) oder Unschuldsvermutung (2010).
Nein, so mehr die Gruppe der Satzkraftverstärker wie “sag ich mal”, die “ich mein ich weiß ja nicht” oder die “gehts noch”
oder die suprig Lustigen “tschüssikovsky”, “auf fliederstaudn”, “zum Bleistift” und “…weil?”
und die unverbesserlichen “sozusagen”, “echt jetzt???, oder was “a wohnsinn normal”

A Wohnsinn ist auch die 20min Tabule Version von heute:
Reis (oder natürlich wie im Original Bulgur) bißfest kochen
mit Zitronenstückchen (Filets rausschneiden und würfeln), gehackter Petersilie, Inlandgurken (bitte jetzt ja keine Spanischen!), Paprikastückchen und eine Hand voll Cranberries (oder Rosinen) mischen und mit Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.
Das Beste ist, dass ich meine Reisreste super anbringe, echt jetzt!

ideale Restlverwertung, wer braucht sonst schon brown basmati bitte

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR


*