Spaghetti Pallagnese

Donnerstag, 28.4.2011

Spaghetti Pallagnese

Spaghetti Pallagnese

Wenn es z.B. um´s Stopfen hungrige Mäuler geht – oder auch so, bewährt sich Spaghetti Pallagnese in jedem Fall.

Das heißt:
2 Zwiebel in Olivenöl mehr als anschwitzen, 3 geraspelte Karotten dazu, 300 g Faschiertes, 1 kleine Dose Sardellenringerl (4 Stück), 2 Dosen gewürfelte Paradeiser, 3 EL Tomatenmark (wegen der Farbe), 1 Zweig Rosmarin, 1 TL Thymian, 1 Knoblauchzehe (gehackelt) und das Ganze 1 Stunde köcheln lassen. Salz Pfeffer sowieso
Spaghetti (Barilla Nr.3, weil sie so schön dünn sind und mit der  Pasta so schön schmusen)
Basilikum
grob geriebener Parmesan (wer mag)
Musikempfehlung: Pino Daniele “Allora sie” aus dem  Album “Amore, senza fine” 
Weinempfehlung: Blaufränkischer aus dem Burgenland (zufällig aus dem Regal gezogen “Eisenberg” Weingut Jalits, Danke!)
Spaghetti Pallagnese
Spaghetti Pallagnese bianco

Kommentare (1)

Comments

  1. R. says:

    na da bloggt ja jemand ganz brav. willkommen im club. kiss R.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR


*