Vienna Design Cook mit Eschi Fieges Mittagstisch

Dienstag, 6.10.2015

Vienna Design Cook mit Eschi Fieges Mittagstisch

        

Das von mir kuratierte Cooking Projekt “Vienna Design COOK” zur Vienna Design Week wurde am Tag 5/5, sprich Sonntag mit einem Mittagstisch von Eschi Fiege geadelt, die spätestens seit ihrem Kochbuch “Eschi Fieges Mittagstisch” – erschienen im Brandstätter Verlag, 2015  – einer größeren Gruppe bekannt ist. Eschi, die bis jetzt den Mittagstausch ausschließlich in ihrer Altbauwohnung am Naschmarkt serviert hat, war ganz spontan bereit, für die Vienna Design Cook auch gerne und damit erstmalig, auswärts zu kochen. Das Menü stand sofort fest, Rote und Gelbe Rüben im Salzmantel, Bohnentopf im Bratapfel, Topfenschmarrn mit Zwetschke. Auf der Suche nach einem passenden Design-Part, hat mir Eschi im Vorgespräch von Harriet Riddell erzählt, einer britischen Textildesignerin, die ihre “Ausg´steckt Fahne” bestickt hat. Die Fahne spielt in Eschis Mittagstisch-Story eine wichtige Rolle, sie wird zum Zeichen, dass es was zu Essen gibt vom Balkon im 3. Stock ihres Hauses ausgehängt und ist für den ganzen Naschmarkt sichtbar. Harriet Riddell, sah und nähte. Sie saß mitten unter den Gästen und stickte mit ihrer Nähmaschine Portraits der Gäste samt Ausblick aus dem Wirtshausfenster.

Rote Bete-Carpaccio im Salzteig gegart (2 Portionen) a la Eschi Fieges Mittagstisch:

  • 2 mittelgrosse Rote Rüben
  • 500 g Salz
  • 500 g Mehl
  • 350 ml Wasser

Rote Rüben gut waschen. Teig aus Salz, Mehl und Wasser kneten, und Rüben darin einpacken- Wurzelfaden rausstehen lassen. Bei 180°C ca. 75 Minuten am Backblech backen. Kurz abkühlen lassen. Die rote Bete aus dem Teig lösen und die Haut abziehen. Mit Sauerrahm oder Creme Fraiche Dip und frischen Kräutern servieren.

Vienna Design Cook war das  5-tägige Verköstigungsprogramm zur Vienna Design Week vom 30.9. – 4.10. 2015 im ehemaligen Gasthaus Kronbergers im Festival-Focus-Bezirk Favoriten.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR


*