Was-koch-ich-heute Orakel: Fegato alla Veneziana

Donnerstag, 26.1.2012

Was-koch-ich-heute Orakel: Fegato alla Veneziana

Fegato Veneziana
Harry´s Bar Kochbuch, Seite 237

Das ist jetzt interessant. In Anlehnung an den das-ist-ein-gutes-Buch-für-mich Test von Herrn Mc Luhan (siehe auch Post zum Weintraubenstrudel Marshal Mc Luhan) hier nur kurz erklärt: wenn Dir die Seite 69 eines Buches nicht gefällt, ist das ganze Buch nichts für Dich, hab ich unlängst von einem Art Liebeshoroskop zum Selbermachen gelesen. Weiß nicht mehr wo. Aber das Prinzip ist einfach: Du nimmst dir irgendein Buch zur Hand, schlägst es an irgendeiner Stelle auf, liest den ersten Satz der Seite, und genau SO bzw. die Interpretation dazu, wird dein Liebesjahr. Nein, nein, nicht mit mir, aber lustig schon, weil ich nehme mir dann irgendein Kochbuch aus dem Regal, schlage es an einer beliebigen Stelle auf, und folge dem was-koch-ich heute-Orakel: Fegato alla Veneziana (Harry´s´Bar Kochbuch, Seite 237. Probier´s selber aus, es klappt!

Zutaten für 2 Personen
Kalbsleber (30 dag) in dünne Streifen geschnitten
2 weiße Zwiebel
Olivenöl
Stück Butter

Zwiebel in Ringe schneiden und in Olivenöl langsam, mind. 10 Min weich dünsten. Rausheben und die Kalbsleberstreifen ca. 3 Min auf beiden Seiten braun rösten. Zwiebel wieder dazu, nocheinml 3 Min schmurgeln, von der Flamme nehmen, Stück Butter dazu.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR


*