Focaccia alla palla

      

Hey, was kocht die Sommerfrischlerin, wenn sich sich der Broadcaster ansagt, einen Beitrag filmen zu wollen? Eh klar, eine Focaccia. Teig rühren, am Blech verteilen, Gemüse und Kräuter dafür aus dem eigenen Gemüsegarten zu holen, Focaccia bestreuen, gibt schöne Bilder. Das Rezept hat eine schöne Referenz aus der “Meiner Sommerfrische Küche”und die Crew kann in der einer Drehpause gleich verköstigt werden. Ich mache wie immer: Erdäpfel weichkochen, auskühlen lassen, schälen, mit dem Germteig in der Kitchen-Aid verkneten, rasten, auflegen, bestreuen, rasten und backen. So einfach geht das.

Zutaten für ein Blech:

  • 250 g weichgekocht Erdäpfel
  • 1 Packung Trockengern
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 EL Salz
  • 450 g Universal Mehl
  • 150 ml lauwarmes Wasser
  • 4-6 EL Olivenöl
  • Belag: was du willst, hier 2 rohe Erdäpfel und 1 Zucchini hauchdünn aufgeschnitten, Salzflocken, Olivenöl, Knoblauch, Rosmarin

Zubereitung:

Trockengerm im lauwarmen Wasser mit brauner Zucker auflösen, mit restlichen Zutaten in der Küchenmaschine zu einem glatten Teig rühren, an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen (Teig verdoppelt sich), auf ein Backblech verteilen, mit Gemüse belegen und im heißen Ofen 25 Minuten bei 200 Grad backen. Am Schluss mit Olivenöl/zerdrückten Knoblauch bepinseln und frischen Rosmarin drübersteuen.

 

Spargelquiche

Die Spargelreise führt uns heute zu einer schnellen Quiche, die für 10-12 Personen am Blech, für weniger in der runden Form gebacken wird. Das praktische an dem Rezept ist, daß der Spargel hier roh, also ungekocht, hinein verarbeitet wird wodurch sich eine angenehm intensive, weil unausgewaschene Spargelnote breitmachen kann. Noch was ist mir aufgefallen, bei den vielen Quiches, die ich in den letzten Woche so gemacht hab. Beim Aufblättern mit dem Schüler fällt es überhaupt nicht auf, ob hier auch Spargelreste, abgebrochene Stücke, dicke und oder dünne in die Quiche wandern, ganz im Gegenteil. Für ein Backblech zwei fertige Blätterteigböden leicht überlappend auf einem Backblech verteilen, das Backrohr auf 160 Grad Heißluft vorheizen. In einer Schüssel 10 Eier mit einer Gabel verrühren, 2 Becher Sauerrahm dazu (ein Becher kann auch gut durch Ziegenfrischkäse ersetzt werden), salzen, pfeffern, frische Estragonblätter einrühren. Von je einem Bund weißen und grünen Spargel das Notwendigste an Schale entfernen und mit dem Spar-Schäler feinblättrig aufschneiden. Eimasse auf dem Teigboden verteilen, Spargel darauf wild verteilen und 40 Minuten durchbacken.

Für 5-6 Personen die Masse halbieren, auf nur einem Blätterteigboden in einer z.b. runden Form (25cm Durchmesser) backen.

Wolferl und Wein, die neue Sommerfrische Bar

      

 

Dass man im Salzkammergut gut lustig sein kann, ist soweit bekannt. Man kann dort sehr gut sommerfrischeln und ab sofort auch gepflegt Weintrinken!

Einen Vorgeschmack auf die neue Bar “Wolferl und Wein” haben wir beim Geburtstagsfest der Gasthof zur Post Wirtin Kathi Leitner bekommen. Der Wettergott zeigte sich gnädig, bei einer milden Seebrise mit ausreichend Sonnenschein ist bestes Sommerfrische Feeling aufgekommen. Auch wenn die Seetemperaturen zur Zeit über 11 Grad noch nicht hinaus gehen, beim Geburtstagsfest wurde ordentlich eingeheizt.

Denn in meinem lauschigen sommerfrische Ort Sankt Gilgen am Wolfgangsee tut sich was. Die Wirtsleute vom Gasthof zur Post und Wirt am Gries haben eine neue Weinbar eingerichtet,  die noch vor dem Sommer eröffnet wird. Sie wird täglich von Mittwoch bis Sonntag von 16 -24 Uhr geöffnet sein, es gibt fesche Getränke und frische Leckerbissen aus dem See.

Unter dem Motto “Fisch Ahoi” werden die feinsten Saiblinge eingelegt und mariniert, die munter mit den edelsten Tropfen und Bier von der Privatbrauerei Trumer, kaum runtergeschluckt, weiterschwimmen dürfen. Das kulinarische Fische-Projekt soll unter eigenem Namen und neuer Marke zukünftige auch in Dosen verarbeitet und angeboten werden.

Die beiden Wirtsfamilien liefern sich hier eine echte Fische-Rezepte-Challenge und laufen beim Soft-Opening zur Höchstform auf! Kleine gebratene Saiblinge mariniert mit getrocknete Paradeisern, Chili, Knoblauch, andere asiatisch mit Kaffier-Lime-Blättern und Zitronengras, eingelegt in einem Essigsud und sommerfrischen Gewürzen, zart bei 120 Grad haltbar gemacht.

Zur Kochbuchverkostung von “Meine Sommerfrische Küche”, die es pünktlich zu Sommerbeginn am 21.6. in Sankt Gilgen geben wird, verkosten wir weiter und freuen uns auf die kommende Sommerfrische!

Osterpinzen frisch und flauschig

Einmal im Jahr, und zwar genau jetzt in der Osterwoche, mach ich mich über Osterpinzen her. Vom Prinzip sind sie ein Brioche Gebäck, also aus Germteig und bekommen durch Anis (geht auch mit Fenchel oder eben ganz ohne) sowie Weisswein den typischen Pinzengeschmack, den man nur rausschmeckt, wenn man´s weiß. Pinzen selber zu backen, ist so leicht wie einfach. Isst man nicht selbst alle 8 Osterpinzen die dieses Rezept hergeben, sind sie toll zu verschenken und man lässt sich am besten eine grandiose österliche Fruchtbarkeitsgeschichte dazu einfallen. In meiner Familie gibt es die süße-Pinzen-Fraktion, also die mit Butter-mit-Marmelade-Pinzen-Esser, und die Pinzen-Jausner, wie ich zum Beispiel, mit Schinken (hallo Opa Thum!), weichem Ei, und wenn möglich einer geile Schnittlauchsauce dazu.

Macht den Germteig mit Trockengerm, das erspart ein Dampfl (Vorteig), alles lippenwarm, Teig schön glattschlagen bis er glänzt, gehen lassen, Kugeln formen, mit Ei bepinseln, nochmals  gehen lassen (ich immer auf der Kaffeemaschine), mit der Schere 3 x einschneiden, backen und es geht dahin!

Pinzen einschneiden

 

  

 

Zutaten:

  • 500 glattes Weizenmehl
  • 100 g Weißwein
  • 1 paar Aniskörner (oder Fenchel, hatte kein Anis daheim)
  • 1 Packerl Trockengerm
  • 7 g Salz
  • 80 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 2 Dotter
  • 150 g lauwarme Milch
  • Ei zum Bestreichen

Zubereitung:

Wein mit Anis kurz aufkochen, auskühlen lassen. Trockengerm in etwas lauwarmen Wasser auflösen. In einem Topf die Butter in der warmen Milch zergehen lassen, abkühlen lassen, Dotter dazu. In einer Rührmaschine nun alle Zutaten lauwarm (aufpassen, ja nicht zu warm sonst ist die Germ kaputt) zu einem glatten Teig kneten. Zugedeckt 30 Minuten rasten lassen. Der Teig vergrößert sich um die Hälfte. Auf einer bemehlten Unterlage in gleichgroße Stücke teilen, bei mir sind es 8 Stück. Zu glatten Kugeln formen, auf ein Backblech verteilen und mit verquirltem Ei bepinseln. Nochmals rasten lassen. Nun mit der Schere an der Oberfläche 3 Mal einschneiden (gibt das typische Pinzenmuster) und im vorgeheizten Rohr bei 180 Grad ca. 20-30 Minuten fertigbacken.

(Nachteintrag)

Der 15.4.2019 hat so harmlos begonnen. Die Osterpinzen sind so schön fluffig und flauschig aufgegangen, perfekt aus dem Ofen gekommen. Die Freude darüber groß und den vielen Instagram-Anfragen, doch bitte das Rezept zu posten komme ich doch gerne nach. Das Abendessen stand schon am Tisch, dann die erschütternden Bilder der brennenden Notre Dame in Paris. Die berühmteste Gotische Kirche der Welt (für mich jedenfalls nach dem Wiener Stephansdom und dem Kölner Dom ) hat mich immer sehr beeindruckt. Die Lage, mitten in Paris, auf der kleinen Insel Île de la Cité.  Die Akustik im Riesenschiff, das Licht, das bunt durch die gewaltigen Rosettenfenster aus dem 13 Jahrhundert ins Innere schien. Auf Twitter lässt sich in diesen Minuten beobachten, wie die Flammen das 800 Jahre alte Gebäude dem Erdboden gleichmachen. Der Wikipedia Eintrag wurde gegen 20.30 bereits auf “…..Der Dachreiter, der bei einem Großbrand am 15. April 2019 einstürzte, war 96 Meter hoch.” korrigiert.

 

Immer geht, Banana Bread!

   

Banana Bread mag ich sehr. So ein Kuchen mit Bananen schmeckt einfach großartig. Der reine Bananen Geschmack –  das ist jetzt die gute Nachricht für alle bei denen Bananen nicht in der ersten Reihe sitzen  – löst sich beim Backen in eine süsslich, karamellige Fruchtnote auf. Ähnliches Phänomen wie bei der Karotten Torte (siehe auch ur super Rezept HIER).

Banana Bread gibt es auch oft bei meinem Lieblingscafe Jonas Reindl (Auskenner!). Banana Bread riecht umwerfend gemütlich. Banana Bread kann man ganz leicht selbermachen. Für Banana Bread  sind die paar Zutaten inklusive 3 reifer Bananen meistens alle zu Hause vorhanden. Banana Bread Teig ist schnell mit der Gabel zusammengerührt und total unkompliziert oder wie wir auch gerne sagen “rough cut”. Warum mach ich dann nicht öfter Banana Bread?

Es war bei mir wieder soweit und eine kleine Story darüber hat auf Instagram die Runde gemacht. Da kamen auch schon die ersten Reaktionen: ja, super, wow, bitte mehr davon…., usw. Kaum war der schnelle Teig in der improvisierten Kastenform (dafür hab ich in Ermangelung einer Kuchenform diese kleine DIY Aktion gestartet und von einer festen Papiertasche mit rechteckigen Boden die untern 10 cm einfach mit der Schere abgeschnitten und mit Backpapier ausgelegt, fixerupper!) kamen schon die ersten Fragen nach dem Rezept.  Zu meiner großen Freude haben ein paar meiner Insta-Friends auch sofort Banana Bread gebacken und mir ihre Brote zur Ansicht geschickt. Und für alle anderen geht das so:

Zutaten Banana Bread

  • 3  reife Bananen
  • 3 Eier
  • 150 ml Sonnenblumenöl
  • 150 g Zucker (z.b. dunkler Rohrzucker)
  • 100 g geriebene Mandeln
  • 1 EL Backpulver
  • 200 g glattes Mehl

Zubereitung

In einer Schüssel 2 weiche Bananen mit der Gabel zerdrücken, alle anderen Zutaten einfach mit der Gabel gut damit verrühren. Teig in eine Kastenform füllen, die 3. Banane halbieren, auf die Oberfläche legen und im heißen Ofen bei 180 Grad 50 – 60 Minuten gut durchbacken.

 

STÄBCHENTEST:

Der Ist-er-schon-fertig-gebacken-Test geht so: Zahnstocher in den Kuchen stecken. Lässt er sich glatt herausziehen ist der Kuchen fertig. Bleibt Teig daran kleben noch ein paar Minuten Fertigbacken.

Warum wir jetzt alle einen Teller Orangensalat vertragen

Wenn es draußen kalt ist, muss man sich von innen wärmen. Diese Winter-Überlebens-Strategie schmeckt gerade sehr gut in Form eines Orangensalates. Noch nicht probiert? Bei mir ist es gerade so, als ob mein Körper, ohne mich zu fragen, einen Vitamin C Alert gestellt hat, der mich zu Mittag an meine tägliche Portion mit Zitrusfrüchten erinnert.

Dazu kommen die Eindrücke bei den Streifzügen durch Instagram, siehe auch @roughcutbird,. Kaum ein Tag, an dem mir nicht ein sonnengelbe Teller unterkommt. Schon die Schattierungen von Zartrosa der Grapefruits, sattes Orangegelb  bis zum tiefen Rot der Blutorangen, wärmen mich schon beim Anblick und lassen die Sonne am Teller scheinen. Die erfrischende Süße der gerade besonders reifen Orangen passt verdammt gut zu anderen Früchten, Gemüse, Nüssen, Kräutern und Salatblättern. Sie sind  Vitaminbooster und Aufheller zugleich. Besser als jedes Solarium.  Zusammen kommt, was nur auf den ersten Blick nicht zusammen passt:

  • Orangen, rote Zwiebel, gesalzene Kapern, Käse
  • Orangen, Fenchel, Oliven, Prosciutto
  • Orangen, Avocado, Radicchio, Radieschen
  • Orangen, rote Rüben, Mango, gerösteten Mandeln, Petersilie
  • Karotten, Weintrauben, Frischkäse, Pistazien

Die Orangen werden mit einem scharfen Messer an den Polen gekappt, dann die Schale runter und so dünn es geht in Scheiben geschnitten. Auf einen Teller verteilt, belegt, mit Oliven- oder Maiskeimöl, Salz, Pfeffer mariniert. Die Säure dazu liefern die saftigen Orangen selbst.

 

Orangenquelle

Die Wiener Orangenzentrale des Sizilianers Nino Crupi gibt neben selbstimportierten Käse aus Ziegen- und Schafmilchmolke und Prosciutto auch die besten Orangen der Stadt.

 

Zitrustage in Wien

Auch wenn es bis zum Mai noch länger hin ist, den Termin 17. – 19. Mai am besten jetzt schon eintragen! Zitrusfrüchte aus eigenem Anbau verkosten und über Geschichte, Kultur und Kulinarik erfahren.

 

Fotokredits: Alexandra Palla, Amanda Hesser/Food 52,   Instagram/Alison Wu,

Noch einmal, Linsen Dhal

Für die Ayurveda Farm “Underneath the Mango Tree” hat von Anfang an viel gesprochen. Empfehlungen aus dem Freundeskreis, gehört der österreichischen Familie Hollmann (er ehem. Holmanns Salon im Heiligenkreuzerhof, sie Ärztin), liegt im Süden von Sri Lanka, ca. 2,5 Autostunden von Colombo entfernt.

Das UTMT ist ein sehr feines Boutique Hotel (30 Zimmer), liegt auf einer Anhöhe direkt am Meer, bietet neben Ayurveda auch Yoga und eine interessante Umgebung an. Dazu kam auch gleich eine Einladung zum Kochen!

Wenn schon, denn schon, Jahresbeginn und Detoxen passt gut zusammen, ich hab mich für das Programm “Panchakarma” entschieden. Zuerst gab es eine medizinische Analyse und die Einteilung in einen der Doshas Typen bestehend aus den Elementen Pita (Feuer), Kapha (Wasser), Vata (Luft).  Ziel ist es, die 3 Kräfte möglichst auszugleichen. Je nach Dominanz, gibt es unterschiedliche Behandlungen und Ernährung um den Körper zusätzlich zu Entgiften (kein Alkohol, kein Zucker, kein Weissmehl, keine Gluten, keine tierischen Produkte). Dazu kommen Ölgüsse, Abreibungen und allerhand Reinigendes (!).  An den 4 Shirodara Tagen (Stirnguss mit Sesamöl) ist Ruhe angesagt und endlich Zeit, ein richtiges Dhal Curry zu kochen.

Dhal Curry (manchmal auch Dal oder Daal geschrieben) ist ein indischer Linseneintopf mit den typisch Gewürzen und Kokosmilch.

Zutaten für 2 Personen

  • 1 Tasse rote Linsen (flach)
  • je eine Messerspitze von Kurkuma Pulver, Chili Pulver, Curry Pulver, 3 Nelken
  • 2 EL Öl (Kokosnuss oder Maiskeim)
  • 1 kleine Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, Zimt (1cm von einer Stange brechen), 3 Kardamom Kapseln, 2 Tomaten, 5 Curry Blätter, 2-3 kleine Chilischoten (je nach schärfe)
  • 1 TL schwarze Senfkörner
  • 2 Tassen cremige Kokosmilch

Zubereitung

Gewaschene Linsen in einem Topf mit Kokosmilch und den Gewürzen aufkochen, auf kleiner Flamme ca. 5 Minuten. In einem zweiten Topf die Senfsamen im Öl erhitzen bis sie springen, gewürfelte Zwiebel, Knoblauch, Tomaten, Blättern und Schoten darin anschwitzten, unter die Linsen rühren und bis bissfest weiterköchelnd und mit dem Sri Lanka Gruß “Ayubuwan” (wörtlich übersetzt “Glückliches Land”) auf den Tisch stellen.

Adressen:

UTMT * Underneath the Mango Tree

Exhale Yoga Ausbildung und Retreats

Ausflüge:

Hirikatiri Beach (Mini Hawai Surfer Paradies!)

Tea Farm Hermann

TUK TUK Safari, Themenausflüge nach Wunsch (Fischen, Landwirtschaft, kleine Handwerksbetriebe, Shops, Sari Webereinen, etc.!)

         

Weihnachtsoffen von 10. – 15. 12.

Jedes Jahr vor Weihnachten heisst es bei PALLA Vienna für ein paar Tage “Weihnachtsoffen”. An diesen Tage ist der Schauraum von 10 – 19 Uhr für euch durchgehend geöffnet. Das hab ich heuer für euch vorbereitet:

  • die neuen Modelle der Palla Vienna Kitchen Kouture – Winterkollektion “Merry Berry”
  • Holzschneidebretter in hell und dunkel in den Geschenksboxen
  • Netze von FILT zum Davontragen, Verschenken und Dekorieren
  • RIESS Emaille Geschirr und Töpfe,  Teller, Tassen, Dosen in weiss, rot und berry
  • Wiener Keramik von Romana Widder-Lunzer, Teller, Schalen und Gefäße im NOMA Look
  • Schönes mit Sinn von Good Goods, Wiener Design vom Hilfswerk hergestellt
  • Die schönsten Kochbücher zum Verschenken vom Brandstätter Verlag
  • Gewürze von meinem Lieblingsbauer Pinterits
  • Ausgesuchte Vintage Tafelfreuden von Annette Ahrens
  • Backen mit Instagram Cake-Porn Star Sophi Stolz von STOLZES

 

HEUER NEU Geschenke-Einpack-Serive: Ihr könnte eure Geschenke vorbestellten und schon einpacken lassen! Einfach Wunschliste an fesch@pallavienna.com schicken und Zeitpunkt für Abholung sagen.

Wir haben wir immer eine sehr freundliche Bankomat und Kreditkartenkassa und auch einen Pop-Up Captain Susi!

In der Studioküche werden laufend Kekse gebacken, ich freue mich auf ein Wiedersehen,

eure Alexandra

 

Violas Bistro Patisserie in der Strozzigasse

Patisserie Bistro Viola Bachmeyr-Heyda in der Storzzigasse

Es kann schon passieren, daß man beim Reinkommen die falsche Viola begrüßt, denn ihre Schwester sieht ihr zum Verwechseln ähnlich. Die richtige Viola ist in der Küche beim Papa erfahren wir, denn die frischen Cremeschnitten werden gerade gefüllt und die ganze Familie hilft mit.

Viola Bachmayr eröffnet ihre eigene feine Patisserie

Es ist ein chices Bistro geworden, die neue und ganz eigene Bistro Bäckerei von Viola Bachmayr-Heyda. Betonbar und Boden, skandinavische Designhocker und Kaffeehaustische, grüne Samtsofas im Extrazimmer, zarte Beistelltische und Blättertapeten an der Wand.

Ihre Ausbildung hat sie beim berühmten Pierre Reboul (der bäckt die Boutique Linie bei Ströck), wurde dann von Josef Weghaupt geholt, die Patisserie bei Joseph im Dritten aufzubauen, von dort ging es in das legendäre Pop Up Cafe Rien der lässigen Friendship Truppe. Das reichte für den endgültigen Sprung in die Selbstständigkeit und die Verwirklichung einer eigenen Patisserie, die nun dieser Tage am Beginn der Strozzigasse 42 mit großem Schanigarten eröffnet.

Quiche, Quiche, hurra!

Die gewaltige Patisserie Einrichtung, die für die kleine Backstube im Lokal fast ein bisschen zu groß wirkt, ist in vollem Einsatz. Teigausziehgerät, Rührmaschinen, Backöfen – alle Souvenirs aus der Joseph Zeit, die ihr der pheine Bäcker bei der Übersiedlung aufs Land überließ – sind blitzblank aufgestellt. Damit gibt es für´s Erste täglich frische Milchrahmstrudel, Buchteln, zarte Cremeschnitten mit einem Hauch Kardamom in der Vanillecreme und Pikatens wie unterschiedliche Quiche aus bretonischem Mürbeteig (das Rezept konnten wir Viola entlocken –  siehe unten).

“In Zukunft backen wir auch für Restaurants, Cafés und andere Abnehmer”, so die zierliche Viola, das erklärt natürlich die Dimension der Geräte sofort.

Mittags werden Salate und pikante Strudel und Quiche angeboten, die am bekannten Schneidebrett RoughcutBoard serviert werden (!), so wie auch schon in der Rien Zeit.

Ab sofort ist  geöffnet. Montag bis Freitag 7.30 bis 20 Uhr, Samstag von 9-18 Uhr. Vom lässigen Frühstück mit WILD Kaffee, Briocheschnecken, Salate und Quiche zu Mittag, pausenlos kommen neue belegte Boards aus der Küche. Einen Gruß, den wir Viola entlocken konnten, ist ein original bretonisches Mürbteigrezept, das dividiert durch 10 für eine Form mehr als ausreichend ist:

Rezepte für bretonischen Mürbeteig in Großmenge

  • 3 Kilo Mehl
  • 2,1 Kilo Butter
  • Salz
  • 0,15 Kilo Kristallzucker
  • 0,45 Kilo Milch
  • 0,3 Kilo Dotter

Zubereitung: alle festen Zutaten gut verrühren, dann erst Milch unter Dotter. Kühl stellen.In Formen zuerst blind 1/2 Stunde, dann sehend 1/2 Stunde bei 160 Grad backen, füllen und eine weiter 1/2 Stunde fertigbackend.

Klingt gut, Viola, machen wir und bis ganz bald wieder in der Strozzigasse!

 

 

Patisserie Bistro Viola Bachmeyr-Heyda in der Storzzigasse

Patisserie Bistro Viola Bachmeyr-Heyda in der Storzzigasse

Patisserie Bistro Viola Bachmeyr-Heyda in der Storzzigasse

Patisserie Bistro Viola Bachmeyr-Heyda in der Storzzigasse

Patisserie Bistro Viola Bachmeyr-Heyda in der Storzzigasse

Viola

Strozzigasse 42

Mo-Fr 7.30 – 20 Uhr

Sa 8.00 – 15 Uhr