Clearing mit Easy, Risi, Bisi

Freitag, 4.5.2012

Clearing mit Easy, Risi, Bisi


Und was machst du so, eigentlich?, fragt mich meine ehemalige Schulkollegin mit ihren 4 gratis Luftballons und den Rotzlöffeln im Schlepptau, und kann ja nicht wissen, dass das heut schon mein zweites Strassenfest in Wien ist. Das Erste, nämlich das in der Neubaugasse, musste ich schon mehr oder weniger kleinräumig umfahren und  dann einen nicht ganz legalen Abkürzer nehmen, schließlich einen 3b Parkplatz auf der Skala 1a bis 3c Skala riskieren. Termin ist Termin.  Dann hier das zweite Straßenfest in der Währingerstraße, da hat es schon ziemlich geregnet und das Brandweiner-Karakoke trotzdem einen derartigen Höhepunkt erlebt, weil dort der Badewaschl-Elvis seinen Peter Cornelius Hit “Reif für die Insel” performed und die Damen auf den Bierbänken ganz außer sich! Das Gegröle hätte der Honda Havelka mit seinen schnittigen Stadtflitzern vor der noblen Ingenieuren-Exen-Boutique gerne gehabt, aber zwischen dem Bezirksblattstand und dem Tierarztstand sind nur die El-Condor-Pasas mit ihren Traumfängern, Freundschaftsbändern und Panflöten noch einigermaßen aufgefallen. Du, gut so, du, geht´s mir und dir, und jetzt müssen wir uns wirklich wieder einmal sehen sagt sie noch schnell und legt dabei den Kopf ein bissl schief, ja sicher, jetzt muss ich aber und cleare mit  einem einfachen Easy-Risi-Bisi. Eine Zwiebel in Butter zart anbraten, mit in Zuckerwasser bissfest gekochte Erbsen und abgeseihten gekochten Reis verrühren, frische Kräuter dazu, salzen, pfeffern.

Kommentare (1)

Comments

  1. Anonymous says:

    Ich liebe Deine Selbstironie-die-anderen-sind-aber-auch-nicht-besser-Schreibe. Die Rezepte sowieso! Bitte mehr!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR


*