Hereinspaziert, im sommerfrischen Fociacca Garten!

Donnerstag, 7.5.2020

Hereinspaziert, im sommerfrischen Fociacca Garten!

Jeder hat ein Talent zum Garteln! Wer es nicht glaubt, hat es vielleicht noch nicht für sich entdeckt. Ein neuer Trend macht es möglich es auszuprobieren, dafür braucht es nicht einmal Schaufel oder Handschuhe, denn das Beet wird jetzt am Backblech angelegt. Wie das geht? Ganz einfach, wir belegen ab sofort eine Focaccia- wie ich sie gerne in der Sommerfrische backe – und lassen darauf die Blumen, Ranken und ganze Wiesen spriessen.

Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Aus Frühlingszwiebel werden Blütenstiele, aus Paradeiserstücken werden Blütenblätter, gelbe Paprikastreifen rund um schwarze Olivenscheiben oder Saaten zu Sonnenblumen oder rote Zwiebel oder Rote Rübe zu Knospen und Blüten gelegt. All das erwächst aus einem Grund von blättrig geschnittenen Champions, Fenchel, Erdäpfel oder Karotten.

Die Saat für die neue Art von Blumenwiesen aus dem Backofen,  soll die Hobbybäckerin Teri Culletto aus Massachusetts gelegt haben. Seit die New York Times Ende April 2020 darüber berichtet hat, sprießt es nur so von in Teig gebackenen floralen Bildern. Seht hier viele Gärten unter #focacciagarden.

Bei meinen ersten Bildern aus dem Focaccia Garten hab ich grüne Kräuter aus meiner Gärtnerkiste (ja die von der Wiener Gärtnerei Bach!) auf den Teig gelegt und viele weitere werden in Kürze folgen.

Die Unterlage ist mein einfaches Focaccia Rezept, das ich – von einer Apulischen Nonna übernommen – in meiner Sommerfrische Küche verwende. Der Unterschied zu einem gewöhnlichen Pizzateig besteht darin, in den Teig weichgekochte Erdäpfel einzuarbeiten. Das gibt der Fociacca diese süsse Flauschigkeit im Inneren und eine besondere Knurrigkeit außen.

250 g Erdäpfel weich kochen, schälen und mit der Gabel zerdrücken. 1 Packerl Trockengerm mit 1 EL braunen Zucker und 250 ml lauwarmes Wasser in einem Glas lösen bis sich Bläschen bilden. Mit 500 g glattes Mehl, 4 EL Olivenöl, den zerdrückten Erdäpfeln und 1 TL Salz  zu einem glatten Teig rühren. Es ist kein Problem, wenn Erdäpfelstücke noch sichtbar sind. Den Teig zugedeckt mind. 30 Minuten rasten lassen. Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit Händen in Form bringen (oval, rechteckig), mit etwas Olivenöl beträufeln und Salzflocken bestreuen. Jetzt das Gemüse und Kräutern putzen, waschen, schneiden und den Boden kreativ belegen. Alles zusammen ca. 20-30 Minuten bei 180 Grad backen. Am Schluß noch Salzflocken drauf und mit einer Olivenöl-Knoblauch-Mischung beträufeln.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR


*