Fremdkochen: SPRING PIE

Freitag, 6.5.2011

Fremdkochen: SPRING PIE

Spring Pie aus dem Magazin JAMIE Seite 

Fremdschämen (Erklärung): sich für etwas schämen, was gar nichts oder nur sehr peripher mit einem selbst zu tun hat. Die Betrachtung einer sich blamierenden Person (TV, Print, Bar,etc.) , führt zu sofortiger Auslösung eines Gefühls sich schämen zu müssen. 

Aufflaufform mit Filo Teigblättern ausgelegt

Fremdkochen (Erklärung): etwas kochen, was zuerst gar nichts mit einem selbst zu tun hat, nur weil ein Anderer sich eine Speise für einen bestimmten Anlass zurechtlegt. Die reine Beobachtung dieser Vorbereitung (Eselsohren ins Kochbuch machen, Einkaufsliste schreiben, etc.) führt zu einer sofortigen Auslösung eines Gefühls dieses Gericht selbst und zwar jetzt sofort kochen zu müssen.


Form mit Filo Teigblättern (ganze Pakung Tante Fanny bei Merkur) auslegen und mit eine Mischung auffüllen aus:
4 Eiern
geschnittener Lauch (oder Frühlingszwiebel)
Petersilie
Spinat (oder Mangold) – mit kochendem Wasser übergiessen
Speckstreifen (im Rohr auf Küchenpapier kurz knusprig grillen)
die überhängenden Teigecken einschlagen und bei 170 Grad ca. 30 min ins Rohr. 1/2 Stunde noch rasten lassen.



nicht viel übergeblieben

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR


*