Nusstorte auf Rosenthal

Sonntag, 11.9.2011

Nusstorte auf Rosenthal

Nußtorte mit Buttercreme

Wie soll´s einem schon gehn, wenn man bis 3 Uhr durchgefeiert hat und am nächsten Tag besser doch pünktlich zum sonntäglichen Familienmittagessen erscheint. Man löscht zuerst mit viel Mineralwasser, dann ein Korrekturbierchen – für die sichere Seite, schiebt Eiaufstrichbrötchen rein, kriegt Wortfetzten einer Hutschenreuther-, versus Rosenthal-, oder war´s doch Herendporzellandiskussion mit, weiter mit Hühnersüppchen und Einmachknöderln, gebackenes Allerlei vom Kalb, Huhn und Leber, dazu Erdäpfel-, Grüner-, Käferbohnen mit Kernöl-,  und Paradeissalat – was nur 4-erlei Salate ? Früher immer 7-erlei! Dann Eis – nein danke, ich kann wirklich nicht mehr, und bitte: kleine Pause, dann erst die Torte. Und wie durch ein Wunder geht dann schon ein bisschen Ping Pong und Reaktion 1A – barfuß im Gras tut gut, wenn man seine Zechen die Nacht lang mit superspitzen Hacken abmobbed – und dann die Torte. Nein danke, ich kann wirklich nicht mehr. Aber wie ich sie so anschneide und austeile, also gut, ein Stück zum Kosten und die ist wirklich wunderbar! Und mir kommen die Rosenthal-Blümchen zum Vorschein, drinnen und draußen.

Torte fertig: Rosenthal Porzellan

Nussmasse:
8 Eier mit 20 dag Zucker schaumig schlagen, 20 dag geriebene Walnüsse und 5 EL Brösel dazu, in einer bebutterten und ausgebröselten Springform bei 180 Grad Heißluft ca. 40 min backen (Probe mit Zahnstocher: anstechen, wenn kein Teig mehr beim Rausziehen dran haftet ist die Torte durchgebacken).
Während dem Auskühlen lassen und Buttercreme zubereiten:

Puddingmasse:
200 ml Milch, 3 Dotter,  1/2 EL Mehl, 10 dag Kristallzucker und 1 Pkg. Vanillezucker über Dunst schaumig schlagen und abkühlen lassen.
Buttercreme:
Creme aus 1/4 Zimmerwarme schaumig geschlagener Butter und 4 Rippen erwärmte Kochschokolade unter den ausgekühlten Puddingmasse rühren und Torte damit füllen und bestreichen.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR


*