OFF Pist Kardinalschnitten

Montag, 1.2.2021

OFF Pist Kardinalschnitten

  

Für alle, die heuer nicht wie gewohnt zum Skifahren ⛷ kommen, hab ich diese OFF PIST Kardinalschnitten! Für die Tiefschnee Variante (Yeahhh ✨💥💫) braucht ihr auch gar keinen Dressiersack (schon der Begriff…!?) zum Auftragen der Baiser und Biskuitmassen.

Die Schnitte hat vor fast 100 Jahren beim Wiener Konditormeister Heiner das Licht der Welt erblickt. Die Farben Weiß (Schneemasse) und Gelb (Biskuit) stehen für den Vatikan, die dünne rote Schichte (Ribisel oder Himbeermarmelade) für einen Kardinal.

Über die Jahre hat sich in die dazwischenliegende Schlagoberscreme auch gerne ein Espresso, also Kaffeegeschmack dazugesellt. Ich mach dic Kardinal Schnitte ohne.

Und so geht’s:

Zuerst den Backofen auf 160 Grad vorheizen. Und ein Backblech mit Backpapier – gleich in 2 langen Hälften geschnitten – auslegen.

Für die Schneemasse 6 Eiklar mit 250g Kristallzucker sehr schaumig schlagen.

Für die Biskuitmasse 6 Dotter, 1 ganzes Ei mit 60 g Staubzucker schaumig schlagen. Am Schluss 60g Mehl unterheben.

Jetzt mit einem Löffel die Schneemasse in 4 Tiefschneespuren , also pro Backpapier 2 Streifen auftragen. Die Zwischenräume mit dem Biskuit ausfüllen.

Sofort in den heißen Ofen und 20 Minuten backen. Die Oberfläche soll zart angebräunt sein. Vom heißen Bleck nehmen. Eine Hälfte mit Marmelade bestreichen.

500 ml Schlagobers mit 1 EL Maisstärke und 1 El Staubzucker schlagen. Das ersetzt, das in vielen Rezepten angegebe “Sahnesteif”  und gibt die nötige Festigkeit.

Nun das Schlagobers auf die mit Marmelade bestrichene Hälfte verteilen, mit der zweiten Teighälfte zudecken und das Backpapier abziehen. Wenn das Papier zu sehr daran klebt, leicht anfeuchten, dann löst es sich besser.

Eine Stunde kalt stellen und vor dem Anschneiden mit Staubzucker bestreuen.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR


*