ultimative Schokoladentorte

Mittwoch, 1.2.2012

ultimative Schokoladentorte

Schokoladentorte

Nein, das ist nicht Bob Dylan, sagt der Taxler, mit einem Blick, der gerade noch mit “hoffnungslos” durchgeht, und im übrigen spielt er eine CD, er ist kein Arabella Fahrer. Und dort wo wir hinwollen, kennt er, ja, und snobbt uns ab, als mache er sonst nur Kernphysik. Aber die Hammerische, die im Taxler Reizen immer römisch Eins, meldet sich von der hinteren Bank weiter. Bringt nix, die Herrengasse IST und BLEIBT der kürzeste Weg zur Oper, da dürfen halt nur die Taxler fahren und dann kleine Pause Genugtuung. Die dicke Luft neutralisiere ich mit dem ultimativen Schokotortenrezept, das mir jetzt endlich gelungen ist, plötzlich wird der Taxler ganz milde, wir verabschieden uns das es freundlicher nicht mehr geht und verschwinden im Untergrund.
Menge für eine kleine Form (ca. 15 cm Durchmesser).
150 g Kochschokolade
125 g Butter
2 Eier
1 Hand Zucker (ca.50g)
1 Tasse Mehl (ca. 80g)
1 TL Backpulver
3 -4 EL Marillenmarmelade zum Füllen
Schokoglasur (100g Kochschokolade mit etwas Schlagobers schmelzen lassen, Achtung, auch da, wieder nicht zu heiß werden lassen)

Butter mit Schokolade langsam schmelzen (Butter soll nicht gerinnen). Eier mit Zucker schaumig rühren. Beide Massen mit Mehl und Backpulver zusammenrühren und in einer ausgebutterten (Spring-) Form 25 min bei 150 Grad backen. Auskühlen lassen, stürzen, horizontal halbieren, mit Marillenmarmelade bestreichen und Schokoglasur überziehen.
Tipp: schmeckt noch besser, wenn Torte in Glasur über Nacht rasten kann

Kommentare (1)

Comments

  1. Frau Nilsson says:

    Oha! Jetzt will ich Schokokuchen 🙂

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR


*